Handwerkskammer.de
         Schriftgröße:
Sie befinden sich hier:  HWK-Aachen.de > Ausbildung > Auslandspraktika > Mobilitätsberatung 

Mobilitätsberatung

Mobilitätsberaterin Christine Stommel M.A.

Aufenthalte im Ausland zahlen sich für junge Handwerker aus. Sie bringen von dort neue Erfahrungen mit, werden selbstständiger und können ihren Betrieben helfen, Kunden jenseits der Grenzen zu gewinnen. Die Bereitschaft von Lehrlingen, Gesellen und Jungunternehmen, Praktika außerhalb Deutschlands zu absolvieren, will die Handwerkskammer für die Region Aachen fördern. Ihre Mobilitätsberaterin, Christine Stommel, steht allen Interessenten, die sich in Europa beruflich umsehen wollen, mit Rat und Tat zur Seite. 
Weitere Informationen zum Thema Mobilitätsberatung im Internet unter www.mobilitaetscoach.de

Die Mobilitätsberatung der HWK Aachen unterstützt Sie durch folgende Angebote:

    • Planung, Durchführung und Organisation von individuellen Auslandsaufenthalten während und nach der Ausbildung sowie bei Gruppenaustauschprojekten
    • Beratung zu finanziellen Fördermöglichkeiten und Unterstützung bei der Beantragung von Fördergeldern
    • Individuelle Beratungsgespräche
    • Durchführung von Informationsveranstaltungen

    Einen Überblick über Fördermöglichkeiten, Stipendien und Austauschprogramme finden Sie hier:

    - Angebote für Auszubildende, mehr dazu
    - Angebote für Gesellen und Meister, mehr dazu
    - Programme für Gruppenprojekte, mehr dazu

    Die Initiative "Let's go"

    Die neue Internetseite www.letsgo-handwerk.de für Handwerksbetriebe ergänzt die bereits bestehenden Angebote  www.letsgo-azubi.de (für Auszubildende) und www.letsgo-netz.de (für Einrichtungen und Berufsschulen) und komplettiert somit das Informationsangebot der Initiative "let’s go", mehr dazu

    Europa-Assistent

    Wie fruchtbar Auslandsaufenthalte für junge Fachkräfte sein können, haben sechs Zimmerer- und Tischlergesellen aus dem Kammerbezirk erfahren. Sie erwarben im Verlauf ihrer Lehrzeit die Zusatzqualifikation "Europa-Assistent" und sind jetzt gut vorbereitet, um auch in den Nachbarländern der Bundesrepublik zu arbeiten.

    Info: Betriebe, Lehrlinge, Gesellen und Ausbilder, die an Auslandspraktika interessiert sind, können sich an Frau Christine Stommel M.A., Mobilitätsberatung der Handwerkskammer für die Region Aachen, wenden, Tel.: 0241/ 471-162, E-Mail: christine.stommel@hwk-aachen.de.

    Besuchen Sie doch auch einmal unsere Facebookseite. Dort finden Sie nicht nur Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte und Hinweise zu aktuellen Förderprogrammen, sondern auch die richtigen Apps zum Vokabellernen, Filme zu kulturellen Verschiedenheiten, die zum Schmunzeln anregen oder einfach einen netten Gruß von Auszubildenden aus dem Ausland.
    Schauen Sie mal rein unter: http://www.facebook.com/mobilitaetsberatung

    Erfahrungsberichte von Auszubildenden



    Großes Interesse am Dualen Ausbildungssystem – Besuch aus Finnland und Spanien

    Die Welt zu Gast im Kammerbezirk



    So gewinnen Betriebe Nachwuchskräfte – Lukas Weber schmiedete in Frankreich

    Ausbildung mit Aufenthalt im Ausland



    Eine Prüfung, zwei Gesellenabschlüsse

    Bidiplomierung in der Euregio



    Für viele Betriebe und Lehrlinge gehört der Blick über den Tellerrand zur guten Lehre dazu

    Praktika im Ausland immer beliebter



    Innung und Kammer organisieren Auslandsaufenthalt – Gewinn für beteiligte Betriebe

    Drei Finninnen malen in Aachen

    Das Projekt 'Mobilitätsberatung' wird gefördert durch

    Das Projekt Mobilitätsberatung wird gefördert durch Berufsbildung ohne Grenzen, Europäischer Sozialfonds, Europäische Union, Bundesministerium für Arbeit und Soziales