Handwerkskammer.de
         Schriftgröße:
Sie befinden sich hier:  HWK-Aachen.de > Ausbildung > Infos für Ausbilder 

Informationen für Ausbilder und Ausbilderinnen

Meister kontrolliert Mauer mit Wasserwaage

Was gibt es zu beachten, bevor der erste Lehrling seine Ausbildung beginnt?

Die Berufsausbildung im Handwerk wird u. a. durch die entsprechenden Vorschriften des Berufsbildungsgesetzes, des Gesetzes zur Ordnung des Handwerks (Handwerksordnung) und weiterer Gesetze wie dem Jugendarbeitsschutzgesetz, Bundesurlaubsgesetz, Arbeitszeitordnung etc. geregelt.
Neben den Handwerksberufen kann in Handwerksbetrieben auch in kaufmännischen (z. B. Bürokauffrau/mann, Fachverkäufer/in im Nahrungsmittelhandwerk) und anderen Ausbildungsberufen (z. B. IT-Berufen) ausgebildet werden.
In der Regel bildet im Handwerk der Handwerksmeister im entsprechenden Ausbildungsberuf aus. Ausbildungsberechtigt können aber auch andere Personen sein, z. B. Diplom-Ingenieure. Außerdem kann eine Ausbildungsberechtigung durch einen "Antrag auf Zuerkennung der fachlichen Eignung zur Ausbildung von Lehrlingen" bei der zuständigen Handwerkskammer beantragt werden.

  • Antrag auf Zulassung zur Ausbilder-Eignungsprüfung, (pdf, 271 kb)

Verkürzung und Verlängerungen von Ausbildungsverträgen

Die Länge der Lehrzeit im Handwerk wird durch die jeweils geltende Ausbildungsordnung vorgegeben. Die Lehrzeit kann jedoch und muss unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt bzw. verlängert werden.

  • Antrag auf Verlängerung/Verkürzung der Ausbildungszeit, (PDF, 180 KB)

Informationen zum Thema:

  • 'Ratgeber Ausbildungsrecht' auf den Internetseiten der HWK Köln, mehr dazu
  • 'Berichtsheftführung', mehr dazu
  • "So nicht!"- DVD - Vier Filme helfen bei Konflikten in der Ausbildung, mehr dazu
  • Initiative "Ziellauf" - Informationen für Ausbildungsbetriebe im Internet, mehr dazu

Bei über 100 Ausbildungsberufen werden Sie als Ausbildender bestimmt noch einige offene Fragen haben, von Überlegungen wie "In welchem Beruf darf ich eigentlich ausbilden?" bis hin zu konkreten Fragen zum Lehrvertrag, zur überbetrieblichen Unterweisung oder zum Berufsschulbesuch. Die Ausbildungsberater der Handwerkskammer Aachen helfen Ihnen weiter. Wir beraten gerne telefonisch und persönlich in Ihrem Betrieb und helfen auch bei Problemen während der Ausbildung:

Thomas Urban
Tel.: 0241/ 471-167
E-Mail: thomas.urban@hwk-aachen.de
Jürgen Schumacher
Tel.: 0241/ 471-167
E-Mail: juergen.schumacher@hwk-aachen.de
Ralf Eylmanns
Tel.: 0241/ 471-168
E-Mail: ralf.eylmanns@hwk-aachen.de


Berufspraktika im Ausland

Das Thema "Internationalisierung" wird in vielen Unternehmen immer wichtiger, denn sie agieren zunehmend auf internationalen Märkten. Daraus ergeben sich veränderte Anforderungen an zukünftige Nachwuchsfachkräfte. Die Wirtschaft benötigt fachlich gut ausgebildete MitarbeiterInnen, die nach ihrer Ausbildung in der Lage sind, grenzüberschreitende Kontakte aufzunehmen und zu vertiefen.  Ausbildungsbetriebe, die an einem Auslandspraktika ihrer Auszubildenden  interessiert sind und sich über Möglichkeiten und Förderungen informieren möchten,  wenden sich an Christine Stommel M.A., Mobilitätsberaterin der Handwerkskammer, Tel.: 0241/ 471-162, E-Mail: christine.stommel@hwk-aachen.de.