© www.amh-online.de

Selbstständigkeit und Höherqualifizierung – das sind bedeutende Ziele in der beruflichen Entwicklung eines jeden Handwerkers. Sollte der Wunsch nach einem eigenen Betrieb noch nicht gereift sein, so eröffnet der Meistertitel die Chance zum beruflichen Aufstieg. Voraussetzung ist das Bestehen der Meisterprüfung, worauf Sie im Verlauf der Lehrgänge zielgerichtet vorbereitet werden.

Zu unseren Meisterschulen bieten wir im Vorfeld Infoveranstaltungen an - entweder abends oder am Wochenende. Hier erhalten Sie gezielte Informationen und können Ihre Fragen direkt an die Bildungsberatung und die Experten der Fachbereiche stellen.

Bei allen Fragen rund um die Meisterausbildung, wenden Sie sich bitte an unsere Weiterbildungsberatung.

Lassen Sie sich am besten vor Lehrgangsbuchung über die Förderung und das Aufstiegs-BAföG beraten, damit wir Ihnen alle finanziellen Fördermittel sichern können.

Anmeldung und Beratung:

Handwerkskammer Aachen
Weiterbildungsberatung
Tempelhofer Straße 15-17
52068 Aachen
Tel.: +49 241 9674-111
Fax: +49 241 9674-240
 weiterbildung(@)hwk-aachen.de

Anfahrt BGE Aachen
Allgemeine Teilnahmebedingungen

Servicezeiten:
Mo, Di, Mi, Do: 8 - 16 Uhr
Fr: 8 - 12 Uhr
weitere Termine nach Vereinbarung

Die Meisterprüfung im Handwerk umfasst folgende Prüfungsteile:

  • Teil I – Fachpraxis
  • Teil II – Fachtheorie
  • Betriebswirtschaft und Recht - Teil III der Meisterprüfung
    betriebswirtschaftliche, kaufmännische und rechtliche Kenntnisse, mehr dazu
  • Ausbildung der Ausbilder (AdA) - Teil IV der Meisterprüfung
    Berufs- und Arbeitspädagogik, mehr dazu

Empfehlung: Besuchen Sie vor den fachlichen Lehrgängen (Teil I und II) der Meistervorbereitung die gewerkübergreifenden Lehrgänge (Teil III und IV). Bitte stellen Sie direkt mit der Anmeldung zur Meisterschule auch den "Antrag auf Zulassung zur Meister-/ und Fortbildungsprüfung". Den Antrag dazu finden Sie hier.

Infoveranstaltungen

Zu unseren Meisterschulen und zu diversen Zusatzqualifikationen bieten wir Infoveranstaltungen an - entweder abends oder am Wochenende. Hier erhalten Sie gezielte Informationen und wertvolle Tipps. Sie können Ihre Fragen direkt an die Bildungsberatung und die Experten der Handwerksbereiche stellen. Wir möchten, dass Sie sich Ihrer Sache sicher sind, bevor Sie in die Weiterbildung starten.

Meisterschulen im NRW-Verbund

Ihr Gewerk wird nicht bei uns unterrichtet?

Kein Problem, wir helfen Ihnen auf jeden Fall weiter. Durch den Verbund der Meisterschulen in NRW können wir Sie über Starttermine und Preise Ihrer gewünschten Meisterschule bei anderen Handwerkskammern informieren.

Außerdem bieten wir individuell zugeschnittene Einzelberatungen und Infoveranstaltungen für diejenigen an, die den fachlichen Teil der Meisterschule bei anderen Handwerkskammern absolvieren.

Die Teile III - Betriebswirtschaft und Recht und  IV Ausbildung der Ausbilder (AdA) der Meisterschule sollten Sie vorab bei uns machen. Das erspart Ihnen Zeit und weite Anfahrtsstrecken.

Lassen Sie sich Fördergelder bis zu 50% nicht entgehen! Dafür ist es wichtig, dass Sie sich vor Lehrgangsbuchung von uns beraten lassen.