Quelle: Industrie- und Handelskammern Aachen, Koblenz, Trier

Der A 1-Lückenschluss ist nach wie vor eine der dringlichsten verkehrspolitischen Aufgaben in der Region

A 1-Forum – Lückenschluss statt Sackgasse! 27. November 2017, 19:00 Uhr

Veranstaltungsinformation

Der A 1-Lückenschluss in der Eifel ist nach wie vor eine der dringlichsten verkehrspolitischen Aufgaben in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Dabei ist die Realisierung dieses seit Jahrzehnten geforderten Vorhabens keineswegs nur für die wirtschaftliche Entwicklung der strukturschwachen Eifel von Bedeutung. Gerade in Anbetracht der prognostizierten Entwicklung des Güterverkehrs auf der Straße rückt auch die Bedeutung der A 1 im europäischen Kontext als durchgehende Autobahnverbindung zwischen Skandinavien und Spanien immer stärker in den Vordergrund und unterstreicht die Notwendigkeit eines schnellen Handelns.

Obwohl der Bund dem Projekt im Bundesverkehrswegeplan 2030 erneut eine vordringliche Bedeutung beimisst und auch die rheinland-pfälzische Landesregierung in ihrer im Juli veröffentlichten Prioritätenliste dem Lückenschluss oberste Priorität einräumt, herrscht nach außen Stillstand. Mehrere Termine für die Eröffnung des Planfeststellungsverfahrens sind inzwischen ergebnislos verstrichen.

Wann geht es endlich weiter mit dem Lückenschluss? Dieser drängenden Frage möchten die Industrie- und Handelskammern Aachen, Koblenz und Trier in einem erneuten A 1-Forum auf den Grund gehen.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich gemeinsam mit anderen Unternehmern für das weitere Vorankommen dieses wichtigen Projekts einzusetzen!

Montag, 27. November 2017, 19:00 Uhr
TechniSat Kunden- und Logistikzentrum,
St. Laurentius-Str. 45, 54550 Daun-Boverath

Michael F. Bayer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen
Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz
Dr. Jan Glockauer, Hauptgeschäftsführer der IHK Trier

Programm:

  • 19:00 Uhr, Grußwort
    Peter Lepper, Geschäftsführer der TechniSat
    Digital GmbH, Daun-Boverath

  • 19:05 Uhr, Begrüßung
    Peter Adrian, Präsident der IHK Trier

  • 19:15 Uhr, A 1-Lückenschluss 
    Aktueller Planungsstand und Perspektiven der weiteren Umsetzung
    Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
    Edeltrud Bayer, Dienststellenleiterin des Landesbetriebs Mobilität Trier

  • 19:45 Uhr, Podiumsdiskussion
    Lückenschluss statt Sackgasse!
    Andy Becht, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz
    Patrick Schnieder, MdB, Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur des Deutschen Bundestags
    Heinz-Peter Thiel, Landrat des Landkreises Vulkaneifel und Vorsitzender des Präsidiums der Zukunftsinitiative Eifel
    Hans Ludwig, Geschäftsführer der Ludwig Speditions- und Handelsgesellschaft mbH Dreis-Brück

    Moderation: Thomas Vatheuer

  • 20:30 Uhr, Schlusswort
    Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 20. November 2017 an:

Fax: +49 651 9777505,  schroeder(@)trier.ihk.de,

Info-Flyer zur Veranstaltung mit Anmeldung

Ihre Ansprechpartner für die Veranstaltung sind:
IHK Aachen, Monika Frohn, Tel.: +49 241 4460-102,  monika.frohn(@)aachen.ihk.de
IHK Koblenz, Robert Lippmann, Tel.: +49 261 106-214,  lippmann(@)koblenz.ihk.de
IHK Trier, Wilfried Ebel, Tel.: +49 651 9777920,  ebel(@)trier.ihk.de