Aufgabenstellung der diesjährigen Meisterprüfung bei den Malern und Lackierern war die Innenraumgestaltung des Privathauses eines Musikerehepaares.
© Handwerkskammer Aachen, Fotos: Marco Victor, Heinz-Gerd Jansen

Meisterhaft!

Absolventen präsentierten Meisterstücke im Bildungszentrum BGZ Simmerath

Ausstellung BGZ Simmerath News

Simmerath. Die neuen Meister im Maler und Lackierer-Handwerk sowie im Stuckateurhandwerk haben wieder einmal tolle Prüfungsstücke produziert. Diese stellten sie im BGZ Simmerath, einem Bildungszentrum der Handwerkskammer Aachen, der Öffentlichkeit vor. Kreativität und handwerkliches Können kommen in den Arbeiten hervorragend zum Ausdruck.

Das BGZ verfügt jetzt über neu gestaltete Maler- und Lackierer-Werkstätten. Dort fand nun erstmalig die praktische Meisterprüfung in zwei Gruppen statt. Die Hallen werden außer von den Meisterschulen künftig zur Überbetrieblichen Unterweisung der Lehrlinge im Maler- und Lackiererhandwerk genutzt. Errichtet wurden sie nach neuestem Stand der Technik. Sie bieten unter anderem eine kombinierte Lackier- und Trocknungskabine für hochwertige Lackierarbeiten, vollautomatische Reinigungsapparate zur Reinigung der Spritzpistolen, einen Trockenraum mit technischer Lüftung, eine eigene Farbmischanlage, eine Sandstrahlkabine, einen modernen Waschplatz mit Filtration des Farbwassers, zwei Schneideplotter und Hochleistungsdrucker sowie einen modernen Schulungsraum.

„Aufgabenstellung der diesjährigen Meisterprüfung bei den Malern und Lackierern war die Innenraumgestaltung des Privathauses eines Musikerehepaares“, erzählt Ausbildungsmeister in diesem Gewerk, Marco Victor. Zu gestalten waren Teilbereiche von drei Räumen: Wohnzimmer, Essbereich und ein Kamin. Dabei wurden hochwertige Materialien, Wandbeläge und Kreativtechniken genutzt. Außerdem galt es, einen Couchtisch in hochwertiger Lacktechnik und eine Glasplatte mit Signet und Beschriftung in Sandstrahltechnik sowie mit Hinterglasvergoldung zu gestalten. Gefördert waren zusätzlich ein Farb- und Materialplan, perspektivische Darstellung der Wohnbereiche sowie eine umfassende Dokumentation der Arbeiten. „Die Schüler lösten die Aufgaben sehr individuell“, so Victor.

Neue Form
Die Absolventen im Stuckateurhandwerk präsentierten ihre Meisterstücke erstmals in der neuen Form. Eingeladen waren Familien, Bekannte und Freunde der Prüflinge sowie Innungsbetriebe. Neben den Mitgliedern des Prüfungsausschusses und den Meisterschülern waren auch Nicole Link, Referatsleiterin Bautechnik im BGZ Simmerath, und ihr Stellvertreter Heinz-Gerd Jansen vor Ort.  Ihr Dank galt unter anderem auch dem Dozenten in der praktischen Ausbildung, Hans Georg Fabry, der als selbstständiger Meister und Restaurator im Bildungszentrum der Kammer unterrichtet.

Info: Weitere Informationen zum Bildungszentrum BGZ Simmerath und zur Meisterschule Maler und Lackierer sowie zur Meisterschule Stuckateur finden Sie im Netz unter www.bgz-simmerath.de.