Handwerkskammer.de
         Schriftgröße:
Sie befinden sich hier:  HWK-Aachen.de > Presse > Imagekampagne > Rückblick > Simon 2. Staffel 

Zweite Staffel der Simon-Filme gibt Einblick in fünf weitere Handwerksberufe

Praxistest widerlegt Klischees

Berlin. Das Handwerk ist modern und arbeitet mit High-Tech. Dennoch wird es von vielen Jugendlichen immer noch als altbacken und verstaubt wahrgenommen. Die Imagekampagne des deutschen Handwerks will dieses Bild zurechtrücken und Jugendlichen zeigen, was im Handwerk steckt. Dafür hat der TV-Star Simon Gosejohann, bekannt aus Formaten wie "Elton vs. Simon" und "Comedy Street", wieder fünf Unternehmen besucht und sich in unterschiedlichen Berufen versucht.

"Die Handwerker haben mich ganz schön gefordert. Deshalb gibt es in den Filmen auch viele komische Situationen – zumeist auf meine Kosten", berichtet Gosejohann nach den Dreharbeiten zu der zweiten Staffel. In den jeweils rund fünfminütigen Episoden besucht Simon, begleitet von einem Kamerateam, Firmen aus unterschiedlichen Gewerken.

Gedreht wurden die neuen Folgen über Bootsbauer, Dachdecker, Fahrzeuglackierer, Raumausstatter und Schuhmacher. Mit einer Mischung aus Tollpatschigkeit, Neugier und Selbstüberschätzung macht sich Simon in den Handwerksbetrieben ans Werk. Nach und nach lernt er dabei den Arbeitsalltag der Handwerker kennen. Überholte Klischees und altmodische Vorstellungen von den Berufen werden im Praxistest schnell widerlegt.

Realistisches Bild

"Ohne die vielen modernen Handwerksbetriebe läuft einfach nichts. Dabei geht es aber nicht nur um Muskelkraft, sondern auch um Köpfchen. Außerdem müssen die Handwerker täglich mit richtigen High-Tech-Maschinen umgehen können", sagt Gosejohann.

Um ein realistisches Bild der Wirtschaftsgruppe zu zeichnen, wurden die Filme in realen Betrieben gedreht. In den Hauptrollen keine Schauspieler, sondern Handwerker. Die Lehrlinge, mit denen Simon im Film zusammenarbeitet, stellen ihre Berufe so vor, wie sie wirklich sind: spannend, kreativ und vielseitig.

Seit dem ersten bundesweiten Tag des Handwerks sind die neuen Episoden auf www.handwerk.de verfügbar. Das Kampagnenbüro des deutschen Handwerks hat "Simon – die linke Hand des Handwerks" zusammen mit der Agentur Scholz & Friends entwickelt. Für die filmische Umsetzung ist die Berliner Produktionsfirma strandgutmedia verantwortlich.