© fotolia

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige des Handwerks haben die Aufgabe, Waren, Leistungen und Preise von Handwerkern gutachterlich zu bewerten. Sachverständige übernehmen bei gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Handwerkern oft die Rolle des "Helfers der Richter", da letztlich nur sie beurteilen können, ob eine handwerkliche Leistung fachgerecht ausgeführt worden ist. Darüber hinaus können Sachverständige von jedermann als Privatgutachter beauftragt werden. Die Handwerkskammer Aachen führt 110 öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige in ihrem Sachverständigenverzeichnis.

Sprechen Sie uns an:

Sachverständige im Handwerk

Handwerker sind ausgesuchte Fachleute auf ihrem Gebiet. Bei aller Sorgfalt kann es trotzdem zu Auseinandersetzungen zwischen Auftraggeber und Handwerker kommen: wegen der Verarbeitung, der verwendeten Materialien, der gelieferten Waren oder des Preises. Dann können Experten zu Rate gezogen werden, die unparteiisch, objektiv und gewissenhaft zum Sachverhalt Stellung nehmen: Sachverständige.

Aufgaben der Sachverständigen im Handwerk
Immer da, wo ein Schaden oder der Preis einer handwerklichen Leistung objektiv zu bestimmen ist, empfiehlt es sich, einen Sachverständigen zu beauftragen. Sachverständige erstellen Gutachten zu Leistungen, Waren und Preisen von Handwerkern und Inhabern handwerksähnlicher Betriebe. Sie sind dazu verpflichtet, Sachverhalte unabhängig, weisungsfrei und unparteiisch zu beurteilen.

  • Im Rahmen von Privatgutachten werden Sachverständige häufig im Vorfeld eines Rechtsstreits zu Rate gezogen, um Streitfragen schnell und verbindlich außergerichtlich zu entscheiden.
  • Werden Sachverständige für Gerichte tätig, müssen sie dem Richter helfen, unter fachlich-technischen Gesichtspunkten eine richtige Entscheidung zu treffen. Damit wird deutlich, wie hoch die Anforderungen an Sachverständige sind: Sie übernehmen bei gerichtlichen Auseinandersetzungen zwischen Kunden und Handwerkern die Rolle eines „Helfers des Richters„ und tragen mit ihrer Bewertung entscheidend zur Urteilsfindung bei.
  • Auch das Ausstellen so genannter Fertigstellungsbescheinigungen, durch die z. B. die Abnahme eines Bauwerks ersetzt werden kann, gehört zu den Aufgaben eines Sachverständigen.

Sachverständiger werden

Bedarfsermittlung
Nach der Sachverständigenordnung (SVO) der Handwerkskammer Aachen muss zunächst ermittelt werden, ob für das betreffende Sachgebiet Bedarf an einem Sachverständigen besteht.

Voraussetzungen
Des weiteren kann als Sachverständiger nur bestellt und vereidigt werden, wer

  • sein Fachgebiet aus der betrieblichen Praxis kennt
  • ein Fachmann mit überdurchschnittlichen Kenntnissen in seinem Fachgebiet ist und
  • sich entsprechend auch schriftlich und mündlich zu Streitfällen äußern kann
  • über ausreichende Lebens- und Berufserfahrung verfügt
  • in geordneten wirtschaftlichen Verhältnissen lebt
  • über die zur Abgabe von Gutachten erforderlichen Einrichtungen und Geräte verfügt
  • die Gewähr für Unparteilichkeit und Unabhängigkeit bietet
  • und die persönliche Eignung besitzt.

Weiterbildung zum Sachverständigen
Bevor eine Handwerkskammer einen Bewerber zum Sachverständigen bestellt, muss dieser sowohl seine fachlichen als auch umfangreiche rechtliche Kenntnisse nachweisen, indem er

  • eine Fachkundeprüfung beim entsprechenden Fachverband ablegt und
  • an rechtlichen Fachseminaren teilnimmt, die mit einer rechtskundlichen Prüfung abschließen.

In Nordrhein-Westfalen werden diese Seminare und Prüfungen von der Akademie des Handwerks auf Schloss Raesfeld angeboten. www.akademie-des-handwerks.de

Bitte beachten Sie: Es besteht kein Rechtsanspruch auf die öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen des Handwerks. Ebenso wird seitens der Handwerkskammer keine eigenständige "Ausbildung zum Sachverständigen" angeboten, an deren Ende die Bestellung steht. Der Bewerber muss vielmehr bereits über die besondere fachliche Qualifikation in seinem Handwerk verfügen und diese – wie oben beschrieben - nachweisen.

Institut für Sachverständigenwesen (IFS)

Auch der Internetauftritt des Instituts für Sachverständigenwesen (IfS) unter www.ifsforum.de hält eine Vielzahl von Informationen zur Sachverständigentätigkeit sowie Links zu Kammern, Verbänden und Organisationen bereit.

Quelle: Westdeutscher Handwerkskammertag (WHKT), www.whkt.de