Berufsperspektiven

Karrierewege

Wir bieten Menschen mit Führungspotenzial gute berufliche Perspektiven. Unsere Statements zeigen ein paar Beispiele interner Karrierewege. Insgesamt gibt es bei der Handwerkskammer 18 Führungspositionen.

Erfahren Sie mehr von zwei Führungskräften:

Theo Goertz

Lehrer
Er arbeitet ab 1998 zunächst als Dozent im Bereich Unternehmensführung für die Kammer und ist heute Leiter des HWK-Bildungszentrums BGE Aachen und Leiter Einkauf und Beschaffung, also auch zuständig für die Ausschreibungen der Kammer. mehr

 Monika Hennes

Diplom-Sozialarbeiterin
Sie arbeitete 1999 zunächst als Sozialarbeiterin für die Handwerkskammer, war zwischenzeitlich für die QualiTec GmbH tätig und wurde 2004 zur Gründerregion Aachen entsandt. Seit April 2017 ist sie Leiterin des Fachbereichs Unternehmensführung der Kammer.  mehr

Wenn Sie als Fachkraft bei uns arbeiten und auch mal einen „Tapetenwechsel“ schätzen, werden Sie erstaunt sein, welche Möglichkeiten sich Ihnen im Laufe der Zeit für neue Spezialisierungen bieten. Entwicklungsperspektiven der Mitarbeiter werden im jährlichen Stellenplangespräch der Geschäftsführung erörtert.

Lesen Sie hierzu zwei Erfahrungsberichte.

Jasmin Rennert

Bürokauffrau und Fachkauffrau
Sie startete 2009 ihre Karriere als Auszubildende bei der Handwerkskammer, arbeitete als Sachbearbeiterin in der Meister- und Gesellenprüfungsabteilung und ist heute in der Personalabteilung für die Gehaltsabwicklung zuständig. mehr

Marcel Fink

Maurer- und Betonbauermeister, Betontechnologe
Er begann 1999 als Ausbildungsmeister bei der Handwerkskammer und ist heute Gruppenleiter Hoch-, Tief- und Ausbau im HWK-Bildungszentrum BGZ Simmerat. mehr

Auslandstätigkeiten

Qualifizierung und Beratung enden für uns nicht an Staatsgrenzen und auch nicht an den Grenzen Europas.

Bei uns ist es jahrzehntelange Tradition, Menschen aus anderen Ländern und Kontinenten im Rahmen von extern finanzierten Entwicklungsländerprojekten zu qualifizieren und zu beraten – in ihren Heimatländern oder in unseren Bildungszentren. Dafür benötigen wir engagierte und flexible Mitarbeiter, die die englische Sprache gut beherrschen.

Welche Eindrücke Mitarbeiter aus dieser Arbeit mitnehmen, erfahren Sie von

Thomas Hintz

Lehrer
Er begann seine Laufbahn 1988 als freiberuflicher Dozent, wurde 1989 bei der Kammer als Lehrer für Wirtschaft und Sozialkunde angestellt und kennt das Auslandsgeschäft seit 1994. Seit 2005 ist er zuständig für den Fachbereich Internationale Angelegenheiten. mehr

Elmar Bauer

Metallbauermeister
Er arbeitet bei der QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen seit 2015 im HWK-Bildungszentrum BGE Aachen und wurde direkt in den internationalen Lehrgängen (Malaysia) eingesetzt. mehr

Weiterbildung

Als größter Anbieter von gewerblich-technischer Qualifizierung in der Region Aachen ist es für uns selbstverständlich, dass wir auch unsere Mitarbeiter laufend qualifizieren. Dazu zählen sowohl externe fachspezifische Weiterqualifizierungen, Führungskräfteschulungen, fachübergreifende Mitarbeiterschulungen, als auch interne Weiterbildungen, um den großen Umfang an internem Know-how optimal zu nutzen.

Außerdem können sich unsere Mitarbeiter bei Nachweis des Bedarfs kostenfrei in den handwerkskammereigenen Kursen weiterbilden.

Freiberufliche Dozenten

Freiberufliche Dozenten sind für uns als größter gewerblich-technischer Weiterbildungsanbieter in der Region Aachen eine wichtige Ergänzung zu den festangestellten Teams. Wir vergeben viele Aufträge an sie und setzen sie in allen Bereichen in unseren fünf Bildungszentren ein.

Wir schätzen die Arbeit unserer freiberuflichen Dozenten sehr. Sie bringen zusätzliches Fach- und Erfahrungswissen – auch aufgrund ihrer Tätigkeit bei anderen Auftraggebern – mit ein und sie erhöhen unsere Flexibilität, so dass wir unseren Teilnehmern zügig neue technologische Entwicklungen vermitteln können.

Hier ein Erfahrungsbericht:

Silvana Granz-Mazzanti

Friseurmeisterin, Visagistin, freiberufliche Dozentin
Sie unterrichtet im HWK-Bildungszentrum Friseur & Kosmetik in Aachen.

„Meine Leidenschaft für den Beruf spiegelt sich im Unterrichten wider. Fachkompetenz und ein gewisses Maß an Showtalent darf ich als Dozentin bei der HWK gewinnbringend einbringen und ausleben." mehr

Manche Karriere in der Handwerkskammer Aachen hat als freiberuflicher Dozent begonnen.

Erfahren Sie mehr in diesem Statement:

Markus Velten

Dipl.-Ing. Elektrotechnik
Seine Karriere begann als freiberuflicher Dozent. 1995 wurde er Mitarbeiter der Handwerkskammer. Heute ist er stellvertretender Dezernent im Geschäftsbereich „Berufsbildungszentren“ der Kammer, zuständig für das Ressourcenmanagement. mehr

Edgar Siemens

Bachelor of Engineering

Gestartet als freiberuflicher Dozent im Bereich Elektrotechnik, arbeitet er seit Januar 2017 als stellvertretender Referatsleiter und Dozent im Bereich Elektrotechnik im HWK-Bildungszentrum BGE Aachen. mehr

Interessiert daran, bei uns zu arbeiten? Schauen Sie in unsere Stellenangebote. Vielleicht ist der passende Job für Sie dabei. Wir freuen uns auch über Initiativbewerbungen.

Studentische Hilfskräfte

Sie sind praktisch veranlagt, arbeiten gerne im Team und verstehen die Mentalität im Handwerk? Oder haben Sie vielleicht bereits eine Lehre gemacht oder kommen aus einem Handwerkerhaushalt?  Prima, dann passen Sie gut zu uns!
Studentische Hilfskräfte erhalten bei eine attraktive Vergütung und nach Ablauf ihres Vertrags ein Zeugnis.

Das Aufgabenspektrum für studentische Hilfskräfte reicht von der Mitwirkung bei  Hausmeister-, Veranstaltungs- und Schließdiensttätigkeiten im Haupthaus der HWK über die Unterstützung der sozialpädagogischen Fachkräfte des Internats- und Freizeitbereichs im Bildungszentrum BGZ Simmerath bis zur Mitbetreuung  von Integrationsmaßnahmen im Bildungszentrum BGE Aachen.

Melden Sie sich für Arbeiten im