Wissenswertes über uns

Selbstverständnis

Wir haben einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag und leisten sinnstiftende Arbeit wie die Aus- und Weiterbildung und die Beratung der Auszubildenden, der Beschäftigten und der Betriebsinhaber im Handwerk sowie bestimmter weiterer Zielgruppen. Wir unterstützen und stärken das Handwerk im Kammerbezirk Aachen und vertreten dessen Interessen.

Es motiviert uns, dass wir mit unseren Kompetenzen dazu beitragen, die beruflichen Werdegänge von Menschen und Unternehmen positiv mitzugestalten. Wir begleiten sie vielfach ihr gesamtes berufliches Leben lang von der Ausbildung über die Weiterbildung, von der Betriebsgründung bis zur Übergabe ihres Lebenswerks.

Uns ist ein professionelles, dienstleistungsorientiertes und von Fachlichkeit geprägtes Auftreten unserer Mitarbeiter mit dem Bewusstsein, eine Organisation des Handwerks zu repräsentieren, wichtig. Zur Information: Es gibt 53 Handwerkskammern in Deutschland. Wenn Sie bei uns arbeiten, sind Sie Teil eines Gesamtnetzwerkes zur Interessenvertretung des Wirtschaftszweigs Handwerk.

Haupt- und Ehrenamt

Als Selbstverwaltungsorganisation der Wirtschaft sind wir nach Haupt- und Ehrenamt strukturiert. Die Handwerkskammer hat einen neunköpfigen, ehrenamtlich besetzten Vorstand, dessen Spitze der Präsident mit seinen beiden Vizepräsidenten bildet. Der Vorstand wird vom „Parlament des Handwerks“, der Vollversammlung – bestehend aus 42 Mitgliedern (ein Drittel  Arbeitnehmer und zwei Drittel Arbeitgeber aus dem Handwerk) – gewählt. Die Vollversammlung legt die Richtlinien fest, der Vorstand setzt sie in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung um.

Der Vorstand und die anderen ehrenamtlichen Gremien der Kammer setzen sich ebenfalls zu einem Drittel aus Arbeitnehmervertretern und zu zwei Dritteln aus Arbeitgebervertretern zusammen.

Das Hauptamt – mit der Hauptgeschäftsführung an der Spitze – bewältigt das gesamte Aufgabenspektrum einer Kammer von A wie Abschlussprüfungen bis Z wie Zuerkennung der fachlichen Eignung zur Ausbildung von Lehrlingen. Haupt- und Ehrenamt arbeiten eng zusammen.

Die Selbstverwaltungsorganisation im Handwerk ist ohne das Ehrenamt nicht denkbar. Rund 1.900 ehrenamtlich tätige Handwerker im Bezirk der Handwerkskammer Aachen bringen sich mit Erfahrung, Fachwissen und Herzblut in die Prüfungsausschüsse sowie in der Vollversammlung ein.

Altersstruktur

Auch vor uns macht die demografische Entwicklung nicht Halt. Der Altersdurchschnitt unserer Beschäftigten liegt bei 48 Jahren (Stand 2017). In den einzelnen Teams gibt es in der Regel eine gute Mischung, so dass Erfahrung auf Innovations- und Veränderungsfreude trifft. Davon profitieren alle – auch unsere Kunden und Mitgliedsbetriebe.

Bei uns zählt die Leistung und nicht das Geschlecht. Der höhere Männeranteil bei unseren Beschäftigen kommt durch die Vielzahl von Ausbildern und Dozenten, die in den typischerweise stark von Männern geprägten Gewerken (Bau-, Ausbau-, Metall- und Elektrogewerbe) unserer Überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung und den Meisterschulen tätig ist, zu Stande. Wir freuen uns auch sehr über Bewerbungen von Frauen.

Hierarchie + Teamgrößen

Bei uns gibt es drei Entscheidungsebenen: Die Geschäftsführung, die Dezernatsleitung und die Referatsleitung.
Mit sechs bis zwölf Mitarbeitern haben unsere Referate in den meisten Fällen überschaubare Größen. Eine gute Übersicht unserer Struktur gibt das Organigramm der Handwerkskammer Aachen.
Trotz unserer Mitarbeiterzahl von rund 200 ist es jedem Mitarbeiter problemlos und zeitnah möglich, ein Gespräch mit der (Haupt-)Geschäftsführung zu führen, nicht nur wenn „der Schuh drückt“.

Kulturen + Sprachen

Wir halten es mit einem Slogan aus der Imagekampagne des Handwerks: Bei uns zählt nicht, wo man herkommt, sondern wo man hin will.

Bei uns arbeiten auch  Menschen, deren Wurzeln in anderen Ländern liegen und die mehrsprachig sind.
Diese Vielfalt passt gut zu uns, da wir auch viele Lehrgangsteilnehmer aus verschiedenen Kulturkreisen qualifizieren.

Menschen mit Handicap

… arbeiten selbstverständlich – und das schon immer – bei uns und und erhalten entsprechend eingerichtete Arbeitsplätze. Es arbeiten geh-, seh-, und hörbehinderte Menschen bei uns.

Der Umgang mit Handicaps wird offen und kollegial gepflegt. Damit haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht.

Personalrat

Die Handwerkskammer hat einen Personalrat, der die Interessen der Beschäftigten vertritt. In Vierteljahresgesprächen besprechen die Mitglieder der Geschäftsführung und des Personalrats anstehende Probleme, Ideen und Entwicklungsmaßnahmen.

Es ist selbstverständlich, dass die Meinungen von Arbeitgeber und Personalrat zu bestimmten Sachverhalten nicht immer deckungsgleich sein müssen. Wir können jedoch behaupten, dass beide Parteien konstruktiv an der besten Lösung für die Handwerkskammer und deren Mitarbeiter wirken.

QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen

Gutes Fachpersonal ist auch bei unserer gemeinnützigen Tochtergesellschaft, der QualiTec GmbH, stets gefragt. Sie gilt als Spezialistin für die Aus- und  Weiterbildung im gewerblich-technischen Bereich.

Ihr Aufgabenspektrum reicht von Angeboten zur Nachwuchsgewinnung bis zur Qualifizierung und Begleitung junger Menschen. Im Rahmen von Umschulungen erhalten Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen eine Chance, sich für den Arbeitsmarkt neu aufzustellen.
Das Ziel aller Angebote ist, die berufliche Handlungsfähigkeit der Teilnehmer zu stärken und sie für eine nachhaltige Eingliederung in Ausbildung und Arbeit fit zu machen.
Darüber hinaus ist die QualiTec GmbH bei Firmenschulungen eine anerkannte Spezialistin mit langjähriger Erfahrung im In- und Ausland.

Ein multiprofessionelles Team aus Ausbildungsmeistern, Sozialpädagogen, Dozenten und Verwaltungskräften setzt diese Aufgaben um.