500 Euro Bonus fürs Betriebliche Gesundheitsmanagement und die Auszeichnung ¿Gesunder Betrieb¿. Andrea Erkelenz und Claus Kübbeler (2.v.l.) beide IKK classic, gratulierten (v.l.n.r.) Ralf Herzog, Wilhelm Grafen, Norbert Mauel und Markus Stollenwerk (alle Handwerkskammer Aachen).
Handwerkskammer Aachen
500 Euro Bonus fürs Betriebliche Gesundheitsmanagement und die Auszeichnung ¿Gesunder Betrieb¿. Andrea Erkelenz und Claus Kübbeler (2.v.l.) beide IKK classic, gratulierten (v.l.n.r.) Ralf Herzog, Wilhelm Grafen, Norbert Mauel und Markus Stollenwerk (alle Handwerkskammer Aachen).

BGZ setzt auf Gesundheit

News 10.03.2020

Auszeichnung für das Bildungszentrum

Simmerath. Das BGZ Simmerath ist das größte von fünf Qualifizierungszentren der Handwerkskammer Aachen und bietet für die Qualifizierung von Auszubildenden, Fachwerkern sowie für Meisterschüler 180 Theorie- und 380 Werkstattplätze an. „Wir haben den Anspruch, die mittelständische Wirtschaft und insbesondere das Handwerk in der Region durch ein erstklassiges, bedarfsorientiertes Aus- und Weiterbildungsangebot zu unterstützen und so zu seinem Erfolg beizutragen“, so Wilhelm Grafen, Geschäftsführer für die Bildungszentren bei der Handwerkskammer. „Und dafür sind wir natürlich auf gesunde und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen.“ Deshalb wandte sich das BZG an die Krankenkasse IKK classic, um ein Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) einzuführen.

Gemeinsam mit dem IKK-Gesundheitsmanager wurde zuerst analysiert, welchen Optimierungsbedarf es gibt, anschließend wurden individuelle Lösungsansätze entwickelt und umgesetzt. „Dabei stellen wir oft fest, dass schon kleine Änderungen eine große Wirkung haben“, weiß Gesundheitsmanager Claus Kübbeler.

So zeigte sich beispielsweise, dass 53 Prozent der Beschäftigten im Bildungszentrum BGZ unter Rücken- und 41 Prozent unter Nackenschmerzen leiden. Um hier Abhilfe zu schaffen, wurden höhenverstellbare Schreibtische und ergonomische Stühle angeschafft und die Monitore unter ergonomischen Gesichtspunkten ausgerichtet. Zusätzlich wird nun in der Mittagspause ein kurzes Bewegungs- und Ausgleichsprogramm angeboten. Auch wurden die Führungskräfte zum Thema wertschätzende Führung geschult und den Beschäftigten ein Seminar zum Thema Stressmanagement angeboten.
 

„Die Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagement hat jetzt schon viel bei uns bewegt. Unsere Mitarbeiter fühlen sich noch mehr als bisher wertgeschätzt. Dadurch hat sich die Mitarbeitermotivation gesteigert und auch das Betriebsklima hat sich noch einmal deutlich verbessert. Darum werden wir diesen Weg auch weiter beschreiten“, fasst Grafen zusammen.
„Gesunder Betrieb“: Diese Auszeichnungen erhielten auch die Firma Burtscheidt Tischlerei – Innenausbau aus Aachen, der Karosseriebetrieb Barth und Schumacher Gmbh aus Eschweiler sowie die Firma Jörg Bösl – Sanitär- und Heizungstechnik aus Alsdorf. Als Belohnung für die Teilnahme am BGM gab es zusätzlich 500 Euro für den Arbeitgeber und 150 Euro für jeden bei der IKK versicherten Mitarbeiter.

Info: Weitere Informationen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement können bei Claus Kübbeler unter +49  2204 912-475023 oder  claus.kuebbeler@ikk-classic.de eingeholt werden.