"Bitte abschalten" heißt es bei dem überdimensionalen Ohrensessel von Sven Kirkskothen. Foto: Michaela Staab
Akademie für Handwerksdesign
"Bitte abschalten" heißt es bei dem überdimensionalen Ohrensessel von Sven Kirkskothen. Foto: Michaela Staab

News vom 12.07.2022Bitte Platz nehmen - Vorfreude auf den Rosenberger Designpreis

Die Aachener Bank prämiert und präsentiert die besten Examensarbeiten.

Aachen. Mitte Juli wird Michael Schneider seine Ziehklinge zur Seite legen, die Arbeitshose gegen Alltagskleidung tauschen und alle Besucher dazu auffordern Platz zu nehmen – auf seiner Gartenbank. Der gelernte Werkzeugmechaniker und Designstudent der Akademie für Handwerksdesign der Handwerkskammer Aachen hat sich zum Thema seiner Examensarbeit gemacht, eine Sitzgelegenheit zu gestalten, die zum Verweilen einlädt, Bindung schafft, Platz für Kommunikation bietet, zudem noch überaus komfortabel ist, mit Farbakzenten die Umgebung gestaltet und den wetterbedingten Einflüssen trotzt.

Ein Möbel für den Innenbereich hat Moritz Preibsch entwickelt. Sein Kleiderschrank durchzieht das Thema Nachhaltigkeit bis ins kleinste Detail und soll jeden anregen, das eigene Verhältnis zu konsumorientierten Kleidungskäufen zu hinterfragen.

Sehr detailverliebt präsentiert sich ebenfalls das rasterorientierte Regalsystem von Leonhard Ehmann, welches sich Raum und Nutzung unterordnet und dabei durch Funktionalität überzeugt.

„Bitte abschalten“ heißt es bei dem überdimensionalen Ohrensessel von Sven Kirkskothen. Der Tischler hat einen Mikro-Ort entworfen – ein eigenständiges Büro für das Zuhause, ein Ort-in-Raum-Konzept mit Atmosphäre – für jeden, der in einem Großraumbüro Ruhe benötigt und jene, die im heimischen Wohnzimmer einen definierten, optisch und akustisch abgeschotteten Platz für sich benötigen.

Dies sind nur einige Exponate, die im Rahmen des Rosenberger Designpreises im Foyer der Aachener Bank präsentiert werden. Zuvor prämiert Jens Ulrich Meyer, als Vorstand der Aachener Bank, am Dienstag, 19. Juli, um 17.30 Uhr, die besten Examensprojekte des Abschlusssemesters. Die mannigfaltigen, konzeptionell durchdachten und handwerklich herausragenden Exponate werden dem Gremium – bestehend aus Jens Ulrich Meyer, Dr. Petronella Prottung (Leiterin der Akademie), Georg Stoffels (Geschäftsführer HWK Aachen), Beate Amrehn (Formgebungsberaterin) sowie Robert Hansel (Farbe Licht Raum GmbH) – die Entscheidung sicherlich nicht leicht machen. Es bleibt spannend, welches Ausstellungsstück die Kommission zum Sieger des Rosenberger Designpreises küren wird.

Nach der Eröffnung ist die Ausstellung noch bis zum 2. August für die Öffentlichkeit in den Räumlichkeiten der Aachener Bank zugänglich – und Besucher sind herzlich willkommen!

Ausstellungseröffnung und Prämierung: Dienstag, 19. Juli 2022, 17.30 Uhr
Ausstellungsdauer: 20. Juli bis 2. August, Aachener Bank, Theaterstraße 5, Aachen
Mo + Do: 8.30 bis 18 Uhr
Di + Mi: 8.30 bis 17 Uhr
Fr: 8.30 bis 13 Uhr

hw_rosenberger_designpreis_Michael_Schneider_02_1200
hw_rosenberger_designpreis_Michael_Schneider_01_1200
hw_rosenberger_designpreis_Sven_Kirkskothen_02_1200
hw_rosenberger_designpreis_Sven_Kirkskothen_01_1200