Die Website handwerk.de erstrahlt in neuem Design und wurde grundlegend überarbeitet.
handwerk.de
Die Website handwerk.de erstrahlt in neuem Design und wurde grundlegend überarbeitet.

Das neue handwerk.de

News 09.11.2021

Webseite mit frischem Design

Aachen. Die Webseite handwerk.de wurde grundlegend überarbeitet und erscheint in einem neuen Design. Wichtigstes Ziel des Relaunchs war es, mit einer neuen Seitenstruktur den unterschiedlichen Webseiten-Nutzern gerecht zu werden und sie bestmöglich zu den für sie relevanten Inhalten zu navigieren. Auch die Menüführung wurde vollständig angepasst. Für die drei Hauptzielgruppen Jugendliche/Eltern/Lehrer, Betriebe, Öffentlichkeit/Multiplikatoren gibt es Schnelleinstiege und Übersichtsseiten.

Für Handwerksbetriebe wurde der neue Seitenbereich Infos für Betriebe geschaffen, in dem zukünftig alle für sie relevanten Inhalte nur einen Klick entfernt sind. Auf der Übersichtsseite wurden einige der beliebtesten Kampagnenvorlagen zusammengestellt. Von dort aus ist auch der Zugriff auf das Werbeportal möglich. Wer offene Lehrstellen eintragen will, kann das über den Zugang zum Lehrstellenradar erledigen. Außerdem besteht die Möglichkeit, aktuelle Meldungen online zu lesen. Dabei gibt es eine Filterfunktion, mit der die News gezielt nach unterschiedlichen Themen sortiert werden können, um gewünschte Inhalte schneller zu finden.

Für Jugendliche, Eltern und Lehrer soll die Webseite noch zielgerichteter Informationen zur Berufsorientierung bieten. Alle relevanten Inhalte dazu sind im Bereich Infos für Ausbildung gebündelt. Dazu gehören auch weiterhin die über 130 Berufsprofile aus dem Handwerk. Deren Darstellung wurde im Rahmen der Neugestaltung vollständig überarbeitet und um viele wichtige Informationen und Bewegtbild- sowie Social-Media-Inhalte ergänzt. Über den neuen Berufe-Filter, eine Weiterentwicklung des bekannten Berufe-Checkers, können die Berufe nun noch detaillierter nach persönlichen Interessen und Vorlieben gefiltert werden. Damit verfügbare Lehrstellen im Wunschberuf leichter gefunden werden können, ist das Lehrstellenradar auch weiterhin auf allen Seiten der Ausbildungsberufe abrufbar.

Hier können Sie sich für den Newsletter "News für Betriebe" anmelden:

zum Newsletter anmelden

Info: Alle Infos zur Imagekampagne finden Sie unter www.handwerk.de.