Geben Mahmoud und Mehdi gutes Werkzeug an die Hand: Erica Dorgathen (links) und Stefanie Martin von der QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen. Foto: Doris Kinkel
Handwerkskammer Aachen
Geben Mahmoud und Mehdi gutes Werkzeug an die Hand: Erica Dorgathen (links) und Stefanie Martin von der QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen. Foto: Doris Kinkel

Ein Werkzeugkoffer mit besonderem Inhalt

News 17.12.2020

QualiTec und Stiftergemeinschaft ermöglichen Azubis im 1. Lehrjahr einen maßgeschneiderten Deutschkurs

Kammerbezirk. Als Reaktion auf den Wunsch vieler Betriebe nach einer Unterstützung für ihre Auszubildenden mit „Deutsch als Fremdsprache“ hat die QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen mit Hilfe der Stiftergemeinschaft zur Förderung des Handwerks in der Region Aachen das Pilotprojekt „Werkzeugkoffer Deutsch“ entwickelt. Mit dem neuen Ausbildungsjahrgang ist es im Oktober an den Start gegangen. „Ein Angebot, das insbesondere für Auszubildende mit Flüchtlingshintergrund interessant sein dürfte“, sagt Wilhelm Grafen, Geschäftsführer Bildungsstätten der Handwerkskammer Aachen. Mit dem Angebot „Werkzeugkoffer Deutsch“ bekommen die Azubis sprachliche Werkzeuge an die Hand, „um den betrieblichen Alltag und die Anforderungen in der Berufsschule besser bewältigen zu können“, so Grafen.

Es handelt sich dabei um einen maßgeschneiderten Deutschkurs mit folgenden Eckdaten:

  • Kenntnisfeststellung und Modul 1 – in den jeweiligen Bildungszentren im Rahmen der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung (ÜLU).
  • Modul 2-5: Kombination aus Präsenz- und Onlineunterricht.
    - Präsenz: jeweils am 1. und 3. Samstag des Monats, 9 bis 13.45 Uhr, Bildungszentrum BGE Aachen.
    - Online: jeden Mittwochabend von 18 bis 19.30 Uhr.
  • 100 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten aufgeteilt in fünf Modulen – Kombination aus Präsenz- und Onlineunterricht.
  • Fünf Monate Laufzeit.
  • Finanzierung: Stiftergemeinschaft zur Förderung des Handwerks in der Region Aachen; Betrieb anteilig mit 150 Euro pro Teilnehmer.

In einem rund anderthalbjährigen Prozess haben die Beteiligten der QualiTec das Sprachkonzept für Auszubildende im Handwerk mit Deutsch als Fremdsprache entwickelt, berichtet Maria Charalabides, Fachbereichsleiterin Integrationsförderung. In jedem Modul werden die Kompetenzen Leseverstehen, Hörverstehen, Wortschatz, Grammatik und Textproduktion eingeführt, vertieft und gesichert. „Unser Schwerpunkt liegt auf der Methodik, es geht um das eigenständige Lernen“, so Charalabides. Mit 100 Unterrichtseinheiten bekomme man jemanden nicht zu 100 Prozent fit in Sprache, aber der Werkzeugkoffer Deutsch stelle ein solides Fundament dar, der sehr praxisorientiert den Fokus aufs Handwerk legt.

Beim Kursstart im Bildungszentrum Simmerath der Handwerkskammer haben Stefanie Martin und Erica Dorgathen im Anschluss der ÜLU mit einer kleinen Gruppe eine Kenntnisfeststellung vorgenommen. Dafür haben die beiden Lehrerinnen für Deutsch als Fremdsprache den Teilnehmern einen 90-minütigen Deutschtest in mündlicher sowie schriftlicher Form abgenommen. Bei dem Test ging es um elementare, selbstständige und kompetente Sprachverwendung.

„Die Teilnehmer haben motiviert mitgearbeitet“, freuen sich die Lehrerinnen über einen guten Einstieg in den „Werkzeugkoffer Deutsch“. Der Kenntnisstand reichte von Niveau A1, Anfänger mit sehr geringen Deutschkenntnissen, bis B2 mit guten Kenntnissen. Nach der Feststellung wurden individuelle Ziele vereinbart und der Einstieg in Modul 1, bei dem es um Aufgaben und Arbeitsabläufe im Betrieb geht, geebnet. In Modul 2 dreht sich alles um die Kommunikation im Betrieb, während sich das dritte Modul mit der externen Kommunikation befasst. In Modul 4 beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Auftragsabwicklung, und im fünften Modul heißt es „WiSo“. Hier geht es um Wirtschaftsbereiche, die Unterscheidung von Unternehmenstypen und Rechtsformen, Arbeitsschutz- und Qualitätsbestimmungen, das Verständnis von Schaubildern und Diagrammen sowie um Unternehmens- und Beteiligungsstrukturen. „Wir freuen uns, unsere Betriebe und die Azubis mit dem ‚Werkzeugkoffer Deutsch‘ zu unterstützen“, sagt Wilhelm Grafen.

Info: Ansprechpartnerin bei der QualiTec GmbH der Handwerkskammer Aachen ist  Salome Offermann, Tempelhofer Straße 15-17, 52068 Aachen, +49 241 9674-326, salome.offermann@qualitec-ac.de.