pixabay_ireland-2111293_1200_480
pixabay

Fachkräftemangel in Irland - Chancen für deutsche Handwerker

News 26.01.2021

Geschäftsanbahnungsreise vom 06. bis 09. September 2021 nach Dublin

Mit gut 70.000 Euro verzeichnet Irland das zweithöchste Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in der EU und auch die Kaufkraft ist auf der Grünen Insel überdurchschnittlich hoch. Nachdem die Einwohnerzahl in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich gewachsen ist und bis 2025 um weitere fünf Prozent steigen soll, gibt es in Irland einen erheblichen Wohnungsmangel und einen großen Nachholbedarf im Wohnungsbau. Darüber hinaus verfolgt die irische Regierung ambitionierte Ziele zur Verbesserung der Gebäudeenergieeffizienz in diesem Jahrzehnt.

Hieraus resultiert eine hohe Nachfrage nach Bau-, Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten, die wegen eines eklatanten Fachkräftemangels ausländischen Anbietern aussichtsreiche Geschäftschancen eröffnet. Deutsche Handwerksunternehmen können dabei von dem sehr guten Image des deutschen Handwerks in Irland profitieren, das mit qualitativ hochwertigem und effizientem Arbeiten verbunden wird. Handwerksunternehmen aus den Bereichen Renovierung, Modernisierung und nachhaltiges Bauen bietet eine Geschäftsanbahnungsreise vom 28. Juni bis 1. Juli 2021 nach Dublin gute Möglichkeiten zur Erschließung des irischen Markts und zum Aufbau neuer internationaler Geschäftsbeziehungen.

Die Teilnehmer erhalten detaillierte Informationen über die wirtschaftliche Lage, Marktchancen und rechtliche Rahmenbedingungen in Irland. Vor Ort können sie Kontakte knüpfen und individuelle vorbereitete Gespräche mit potenziellen Geschäftspartnern führen sowie Bauvorhaben besichtigen.

Die Reise wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen des Markterschließungsprogramms gefördert. Organisiert und durchgeführt wird das Projekt von der Deutsch-Irischen Industrie- und Handelskammer (AHK Irland) in Kooperation mit der Handwerkskammer Düsseldorf, dem Deutschen Auslandsbau-Verband, Europartnerships und dem ZDH.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Unternehmen begrenzt. Je nach Firmengröße beträgt der Eigenanteil zwischen 500 € und 1.000 €. Anmeldungen können bei der AHK Irland erfolgen.

Info: Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie unter www.german-irish.ie.

Sprechen Sie uns an:

Dipl.-Kfm. Peter Havers

Tel. +49 241 471-180
Fax +49 241 471-131
peter.havers--at--hwk-aachen.de

Lukas Kortenhaus
Deutsch-Irische Industrie- und Handelskammer (AHK Irland)
Tel. +353 87 252 8886
lukas.kortenhaus@german-irish.ie

Hinweis: Sollte die Reise nach Irland aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie nicht möglich sein, wird das Vorhaben im digitalen Format durchgeführt.