Für seine sehr guten schulischen Leistungen wurde der junge Stuckateur-Geselle Jawid Naseri (links) aus Saarlouis im vergangenen Jahr mit einem Werkzeugkoffer von der gemeinnützigen Sto-Stiftung belohnt. Holger Hilt (rechts), sein Ausbilder und Chef des gleichnamigen Betriebs, freut sich mit ihm. Foto: Sto-Stiftung / Rolf Ruppenthal
Sto-Stiftung
Für seine sehr guten schulischen Leistungen wurde der junge Stuckateur-Geselle Jawid Naseri (links) aus Saarlouis im vergangenen Jahr mit einem Werkzeugkoffer von der gemeinnützigen Sto-Stiftung belohnt. Holger Hilt (rechts), sein Ausbilder und Chef des gleichnamigen Betriebs, freut sich mit ihm. Foto: Sto-Stiftung / Rolf Ruppenthal

Gut ausgestattet - Wettbewerb für Stuckateur-Lehrlinge

News 10.03.2021

Essen. Die Besten im Handwerk zu fördern ist Leitsatz der gemeinnützigen Sto-Stiftung. Unter dem Motto „Du hast es drauf – zeig's uns!“ unterstützt sie seit Jahren talentierten und förderbedürftigen Nachwuchs im Stuckateur-Handwerk. Auch im Schuljahr 2020/21 lobt sie den Bestenwettbewerb aus. Gesucht werden die bundesweit besten Auszubildenden im letzten Lehrjahr. Auf die siegreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer warten hochwertig bestückte Werkzeugkoffer, um optimal vorbereitet in die Gesellenprüfung zu gehen.

„Unsere Unterstützung gilt jungen Menschen aus prekären Verhältnissen, das heißt, aus schwierigem finanziellen, sozialen, wirtschaftlichen oder familiären Umfeld, die trotzdem hervorragende Ausbildungsergebnisse vorzuweisen haben. Die Auszubildenden sollen damit für ihre schulischen Leistungen belohnt werden. Gleichzeitig soll ihnen mithilfe des Werkzeugs die Möglichkeit gegeben werden, im Sommer 2021 eine gute Gesellenprüfung abzulegen“, erklärt Gregor Botzet, Stiftungsrat Handwerk.

Info: Der Wettbewerb richtet sich an angehende Stuckateure im letzten Ausbildungsjahr an allen beruflichen Schulen in Deutschland. Lehrer können ihre Schüler ab sofort ausschließlich online unter www.sto-stiftung.de anmelden. Anmeldeschluss ist am 22. März. Die Koffer sollen noch im April übergeben werden.