Er backt es, ihr schmeckt es: Bäckermeister Patrick Zimmer aus Kall-Sistig wird erst Vater, dann erster Brot-Sommelier der Eifel. Seiner Frau Rebecca widmet er ein Schwangerschaftsbrot.
Foto: Gudrun Klinkhammer
Er backt es, ihr schmeckt es: Bäckermeister Patrick Zimmer aus Kall-Sistig wird erst Vater, dann erster Brot-Sommelier der Eifel. Seiner Frau Rebecca widmet er ein Schwangerschaftsbrot.

Liebe geht immer noch durch den Magen

News 13.10.2020

Der angehende Brot-Sommelier Patrick Zimmer aus Sistig kreiert ein Brot für Schwangere

 Von Gudrun Klinkhammer

Kall-Sistig. Es riecht köstlich und es schmeckt köstlich: Das neue „Rundum-Vollkornbrot“ von Patrick Zimmer. Und die Geschichte dazu ist ebenfalls köstlich. Bäckermeister Patrick Zimmer aus Sistig wird in diesem Herbst zum ersten Mal Vater, gleichzeitig macht er eine Ausbildung zum staatlich geprüften „Brot-Sommelier“.

Mit dieser Ausbildung an der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk in Weinheim, die zu Beginn des kommenden Jahres enden wird, wäre er der erste Brot-Sommelier in der Eifel. Warum sich ein Bäckermeister überhaupt noch derart intensiv fortbildet, dazu sagt der 30-Jährige: „Ich genieße selber gerne und möchte aus einem Brot alles rausholen, was an Geschmack und Aromen rauszuholen ist, um dann alle mit dieser Begeisterung anzustecken. In einem einzigen Brot können beispielsweise bis zu 500 natürliche Aromastoffe enthalten sein.“

Zur Ausbildung zum Brot-Sommelier gehört auch eine Projektarbeit mit bis zu 60 Seiten, um neues Wissen in der Welt der Bäcker zu schaffen. Und an dieser Stelle reihte sich dann in der großen Backstube in Sistig eins an's andere: Rebecca Zimmer, die Ehefrau von Patrick Zimmer, durchlebt ihre Schwangerschaft wie fast alle anderen Frauen, die schwanger sind: Heißhungerattacken wechseln sich mit manchmal sehr eigenwilligen Geschmacksgelüsten ab, was nicht immer einfach ist.

Der werdende Vater forschte nach der Ursache und suchte nach einem Brotprodukt, das diesen Gelüsten und den Heißhungerattacken entgegenwirken kann. Er kam auf die Idee, ein ballaststoffreiches und geschmacklich vielfältiges Brot zu kreieren, das reich ist an Vitaminen, Eisen, Zink und Omega-3-Fettsäuren. Als Zutaten verwendet der findige Bäckermeister Dinkel- und Roggen-Vollkornmehl, Dinkel-Sauerteig, Sojabohnen-Quellstück, Weizenkleie-Kochstück, Kakaopulver und Algenöl, zudem Hirse- und Gerstenflocken.

Verkauft wird das Brot als Kilo-Laib, halbiert oder auch geschnitten. Rebecca Zimmer bestätigt, dass dieses Brot sehr variabel sein kann, sowohl mit herzhaftem als auch mit süßem Belag einfach nur lecker schmeckt und für den sensiblen Gaumen einer Schwangeren und auch von nicht Schwangeren, die einfach nur einmalig gutes Brot essen möchten, bestens geeignet ist.

Auch zwei Oecotrophologen sahen sich das Brot bereits an und konnten den ernährungsphysiologischen Mehrwert ebenfalls bestätigen. Zu jedem gekauften Brot gibt es eine Produktbeschreibung, darin erläutert der Bäckermeister aus Sistig die Inhaltsstoffe und deren Wirkung. Dazu ein Videoclip:

Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.



Info: Wer in Deutschland unterwegs ist und einen guten Bäcker finden möchte, sollte sich auf der Internetseite www.brotinstitut.de umschauen. Und wer mehr zur Ausbildung zum Brot-Sommelier wissen möchte, kann sich auf dieser Internetseite umschauen www.akademie-weinheim.de.