Gemeinsam geht¿s am besten: Daniel Groß und Vater Norbert verlegen Fliesen in einem Einfamilienhaus in Mechernich. Foto: Doris Kinkel-Schlachter
Handwerkskammer Aachen
Gemeinsam geht¿s am besten: Daniel Groß und Vater Norbert verlegen Fliesen in einem Einfamilienhaus in Mechernich. Foto: Doris Kinkel-Schlachter

Meister gemacht - ist doch Ehrensache!

News 12.10.2021

Nach der „Rückvermeisterung“ hat Fliesenleger Daniel Groß der Industrie den Rücken gekehrt und ist zurück ins Handwerk.

Gemünd/Mechernich. Deutschland anno 2004: Die Arbeitslosenzahlen steigen. Als Reaktion legt die Regierung Schröder die Agenda 2010 und die Hartz-Reformen auf - und lockert die Handwerks-Zulassungen. Für 53 Handwerksberufe entfällt die Pflicht auf Meisterbriefe. Damit sollen Existenzgründungen erleichtert und Arbeitsplätze geschaffen werden. Deregulierung hieß das seinerzeit.

Deutschland anno 2020: Die Regierung Merkel hat längst erkannt, dass der Meisterbrief erhalten werden muss. Das hat die Entwicklung der vergangenen Jahre in den nicht mehr meisterpflichtigen Berufen klar bewiesen. „Rückvermeisterung“ heißt es sodann in zwölf Berufen, darunter auch beim Fliesen-, Platten- und Mosaikleger.

Heute: Daniel Groß ist Fliesenleger. Und er ist Meister seines Fachs. Er hat die Meisterschule in einer Zeit besucht, in der sein Beruf nicht meisterpflichtig war und trägt seit 2015 den Titel.

Nach der Meisterschule war er als Anwendungstechniker in einem international operierenden Unternehmen weltweit unterwegs. Er konnte sein Fachwissen erweitern und gleichzeitig andere Kulturen kennenlernen. In den letzten drei Jahren arbeitete Groß, der ehrenamtlich seit vielen Jahren in der Freiwilligen Feuerwehr als Löschzugführer tätig ist, als technischer Verkaufsberater eines Bauchemieherstellers.

„Die Wiedereinführung der Meisterpflicht in meinem Beruf hat mich dazu bewogen, aus der Industrie wieder zurückzukehren ins Handwerk“, so der Fliesenlegermeister. Seit Februar freut sich Groß nun täglich auf das kreative Arbeiten und den Umgang mit seinen Kunden. Mit dem Meistertitel könne er sich abgrenzen, sei nicht einer von vielen.

„Ich habe den Meister aus Berufsehre gemacht, so einfach ist das“, sagt Groß aus Überzeugung. Das gefällt Marco Herwartz. Der Präsident der Handwerkskammer Aachen trägt selbst den Meistertitel als Elektrotechniker. Und sagt natürlich „Ja zum Meister“, zumal die Ausbildungszahlen seit Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk steigen.

Umso mehr Anerkennung zollt er dem Kollegen beim Besuch, denn einfach hat der 31-Jährige es auch mit Meisterbrief nicht. Mitarbeiter zu finden, Angestellte wie Azubis, sei eine große Herausforderung. Ein einheitliches Erscheinungsbild in puncto Kleidung und Firmenfahrzeuge sind dafür genauso hilfreich wie eine Homepage und ein guter Auftritt in den Sozialen Medien. Und natürlich gute Ausrüstung, denn ohne ordentliches Werkzeug keine ordentliche Arbeit. Und davon gibt es genug. „Es ist Arbeit ohne Ende da, ich brauche mehr Leute“, so Groß. Gerade nach dem Hochwasser, das auch den Kreis Euskirchen stark gebeutelt hat, kann sich der Handwerker vor Aufträgen nicht retten.

Der Fliesenlegermeister beschäftigt zwei Mitarbeiter, einer von ihnen ist Vater Norbert, bei dem Daniel vor 15 Jahren das Fliesenlegerhandwerk erlernte. Familie Groß ist somit in dritter Generation als Meisterbetrieb in der Region tätig. Der Jungunternehmer wird zukünftig auch ausbilden, denn das darf er als Meister, und strebt einen Wachstumskurs an. Übrigens: Die vierte Generation ist im Anmarsch: Für Karneval ist Nachwuchs im Hause Groß angekündigt. „Egal, ob Mädchen oder Junge, Hauptsache Fliesenleger“, sagen Vater und Opa in spe und lachen.

Info: Bei der Verwirklichung seiner Selbstständigkeit hat Fliesenlegermeister Daniel Groß die kostenlose Gründungsberatung der Handwerkskammer Aachen in Anspruch genommen. „Das war wirklich top und kann ich nur empfehlen“, sagt er. Betriebsberater  Thomas Dudkiewicz hat ihm unter anderem dabei geholfen, die Meistergründungsprämie abzurufen. Tel.: +49 241 471-129, www.hwk-aachen.de/gruendungsberatung