Fantasie-Platine oder Mainboard mit glühenden Systeme. Ansicht von oben. 3D-Illustration
PantherMedia / Inokos

Studie zur IT-Sicherheit

News 27.07.2020

BMWi untersucht IT-Sicherheit in der Wirtschaft und befragt KMU

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat im Rahmen der Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ die Neue Köhler Managementgesellschaft (NKMG) und das Brandenburgische Institut für Gesellschaft und Sicherheit (BIGS) mit der Durchführung einer Studie zum Thema „IT-Dienstleister als Akteure zur Stärkung der IT-Sicherheit bei KMU in Deutschland“ beauftragt.

Da es bisher noch keine ausreichenden Analysen zum Thema IT-Dienstleister als Sicherheitsfaktor bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) gibt, verfolgt die Studie das Ziel, die individuelle Einschätzung zur Entwicklung der IT-Sicherheit bei und für KMU abzufragen, eventuell bestehende Lücken in der Kommunikation zwischen IT-Dienstleistern und Kunden (KMU) zu schließen und damit für mehr IT-Sicherheit am Standort Deutschland zu sorgen. Zuvor wurden bereits die Anbieter von IT-Produkten, -Sicherheitsprodukten und –Dienstleistungen befragt. Die Befragung ist auf kleine und mittlere Unternehmen (bis 499 Mitarbeitende) als Nachfrager von IT-Dienstleistungen ausgerichtet.

Die Teilnahme Ihres Unternehmens an der Umfrage hilft den Beteiligten sehr bei der Erkenntnisgewinnung. Die Beantwortung dauert zwischen 15 und 30 Minuten. Die Ergebnisse werden anonymisiert veröffentlicht und Ihnen bei Interesse auch persönlich zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Interesse an den Ergebnissen haben, bitten wir Sie uns eine entsprechende E-Mail an Christian Köhler,  christian.koehler@nkmg-berlin.de zu senden.

Die Umfrage endet am 15.08.2020.

Nehmen Sie hier an der Umfrage teil.