Düren. Qualifizierte Arbeitskräfte fehlen in vielen Bereichen. Doch mit praktischen Lösungen schaffen es Unternehmen, Institutionen und Netzwerke schon heute, Fachkräfte im Betrieb zu sichern und dem Nachwuchs spannende Perspektiven zu ermöglichen. Über 400 Bewerbungen sind im Wettbewerb für den Deutschen Fachkräftepreis eingegangen. Mit ihm macht die Bundesregierung Erfolgsgeschichten zur Fachkräftesicherung in sieben Kategorien sichtbar. EICHE Malerbetrieb gehört zu den Nominierten in der Kategorie Arbeitskultur.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Wettbewerbs werden im Rahmen der Preisverleihung am 26. Februar in Berlin ausgezeichnet. An der Veranstaltung nehmen Gäste aus Politik, Wirtschaft, der Handwerksorganisation und Gesellschaft sowie die Mitglieder der Jury teil. Schirmherr ist Bundesminister Hubertus Heil. „Durch die Nominierung sind wir in unserem Kurs bestärkt, unser Engagement für die Fachkräftesicherung im Handwerk weiter voranzutreiben“, so Katharina Eiche.

Kreative Ansätze
Im Oktober 2022 hat die Bundesregierung unter Federführung des BMAS ihre neue Strategie zur Fachkräftesicherung vorgestellt. Mit verschiedenen Maßnahmen sollen Unternehmen und Betriebe dabei unterstützt werden, Fachkräfte zu gewinnen und zu halten. Der Wettbewerb um den Deutschen Fachkräftepreis zeichnet vor diesem Hintergrund kreative und innovative Ansätze zur Fachkräftesicherung aus. Der Deutsche Fachkräftepreis wird in diesem Jahr zum ersten Mal verliehen. www.bmas.de/fachkraeftepreis

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner