www.handwerk.de

Imagekampagne

Kampagnenseite

Sie möchten sich aktiv an der Imagekampagne beteiligen?
Zentrale Online-Plattform ist www.handwerk.de.
Präsent ist die Handwerkskampagne auf facebook, YouTube, Instagram und Twitter.

Werbemittelportal

Das Handwerk bekommt ein neues Image. Bestellen Sie die passenden Werkzeuge! Unter www.shop-handwerk.de gelangen Sie zum Werbemittelshop. Von Grußkarten über Aufkleber und T-Shirts, bis hin zu Event-Material finden Sie hier alles um Ihre Marketingarbeit zu unterstützen.

Kampagne 2019

IST DAS NOCH HANDWERK?
Wenn Handwerker Pralinen mit dem 3-D-Drucker drucken, auf der Baustelle als erstes Tablett und Drohne aus ihrem „Werkzeugkoffer“ holen und heute in Japan und morgen schon in Kanada arbeiten – ist das dann noch Handwerk? Das Handwerk ist smarter, digitaler und internationaler als man denkt. Handwerkerinnen und Handwerker von heute sind mutig und unkonventionell, probieren Neues aus und sind zukunftsgewandt.

Um dieses Bild in den Köpfen der Menschen zu verankern, steht die Imagekampagne des Handwerks 2019 ganz im Zeichen von Modernität. Mit der Frage „Ist das noch Handwerk?“ ruft die Kampagne dazu auf, über das Handwerk nachzudenken und dieses neu zu entdecken. Auf Plakaten, in Spots für TV und Internet und in den sozialen Medien zeigen Kampagnenbotschafter wie innovativ und zukunftsgewandt ihr Handwerk ist. Digitalisierung, Internationalität, Selbstverwirklichung und Diversität – das alles gibt’s im Handwerk.

Kampagnenbotschafter
Fünf Kampagnenbotschafter stehen mit ihrem individuellen Werdegang und ihren persönlichen Geschichten beispielhaft für die vielfältigen Aspekte von Modernität im Handwerk. Auf Plakaten, in Film und auf Social Media geben sie die Antwort auf die Frage „Ist das noch Handwerk?“. Sie zeigen, wie modern und überraschend anders das Handwerk ist.

Plakate
Die Plakate, die ab Februar in ganz Deutschland hängen, halten fest, wie handwerkliche Modernität in den Berufen der Kampagnenbotschafter aussieht – die Spots für TV und die sozialen Medien erzählen die Geschichten dahinter weiter. Halten Sie die Augen offen: Los geht’s am 11. Februar mit den Spots im Fernsehen und Internet. Ab 12. Februar hängen deutschlandweit Plakate mit Jimmy Pelka, Johanna Röh, Eric Wrede, Antonia Ramb und Gunnar Bloss.

Social-Media-Aktionen
Es gibt viele weitere innovative und leidenschaftliche Handwerkerinnen und Handwerker – und auch diese sollen Teil der Imagekampagne 2019 werden. Dafür sind Online- und Social-Media-Aktionen über das Jahr hinweg geplant, bei denen wir uns freuen, wenn auch Sie mitmachen und Ihre eigene Modernität unterstreichen. Genauere Infos wie Sie mitmachen und damit auch „Modernitäts-Botschafter“ des Handwerks werden können, gibt es in den nächsten Ausgaben der “Infos für Betriebe”.

Plakate 2019 Ist das noch Handwerk?

Infos für Betriebe

Seit 2010 wirbt die Imagekampagne „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.“ erfolgreich für das Image der Branche und um Nachwuchs für das Handwerk. Jetzt soll es für Betriebe noch einfacher werden, die Kampagnenmaterialien selbst einzusetzen und von der Imagekampagne direkt zu profitieren. Ab sofort erscheint regelmäßig der E-Mail-Newsletter „Infos für Betriebe“.

Die „Infos für Betriebe“ bieten alltagstaugliche Tipps zu Digitalthemen, Praxisbeispiele anderer Betriebe und Anregungen für kostengünstige, effektive Eigenwerbung mit der Imagekampagne. Daneben stellen sie die geplanten Kampagnenaktionen vor, bei denen Betriebe aktiv mitmachen und Jugendliche für sich begeistern können.

„Wir wollen den Betrieben Tipps und Möglichkeiten an die Hand geben, wie sie mit Hilfe der Jugendkampagne Auszubildende und Praktikanten gewinnen können“, so die Kampagnenmacher beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Zum Newsletter anmelden

Immer Top informiert per WhatsApp

Erhalten Sie alle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone.

So funktioniert's:

  • Klicken Sie auf den grünen WhatsApp-Button.
  • Speichern Sie die angezeigte Nummer als Kontakt in Ihrem Handy ab.
  • Schicken Sie uns per WhatsApp eine Nachricht mit dem Wort START.

Kampagne: #einfachmachen Inklusive Tipps zu Aktionen und Werbemitteln.

Kampagne: Und? Was hast du heute gemacht? Inklusive Tipps zu Aktionen und Werbemitteln.

Tag des Handwerks

Auch die Handwerksbetriebe sind wieder aufgerufen, beim Tag des Handwerks ihre Türen zu öffnen, und jungen wie älteren Besuchern die Welt der spannenden Berufe zu zeigen. Der Fachkräftemangel im Handwerk wird immer spürbarer, deswegen sind alle Unternehmen aufgerufen, um Nachwuchs zu werben. Parallel dazu können Betriebe für ihre Produkte und Dienstleistungen Reklame machen und eine große öffentliche Aufmerksamkeit erreichen.

„Das Handwerk hat als ‚Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan‘ eine große wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung. Einmal im Jahr begehen wir den Tag des Handwerks, damit das Handwerk die Aufmerksamkeit bekommt, die seine eine Million Betriebe mit ihren fünf Millionen Beschäftigten verdienen“, sagt Holger Schwannecke, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH). Um auf die Leistungen der Handwerker aufmerksam zu machen, sind auch zentrale Aktionen in der Bundeshauptstadt Berlin geplant. Der bundesweite Aktionstag findet seit 2011 einmal im Jahr statt.

Betriebe mit eigenen Aktionen können diese anmelden bei  Nicole Tomys M.A., Tel.: +49 241 471-125.

Aktion "Nebenan ist hier"

www.amh-online.de

Eine neue Aktion mit dem Namen „Nebenan ist hier“ soll dazu dienen, die Imagekampagne sowie den Tag des Handwerks zu flankieren und Betriebe aktiv einzubinden. Nach den guten Erfahrungen mit der „Danke“-Aktion in den Vorjahren wurde ein Nachfolgeprojekt entwickelt, das sich erneut in erster Linie an Kreishandwerkerschaften richtet.

Auf einer Aktions-Website laden Handwerksbetriebe ein Teamfoto und ihr Firmenlogo hoch. Aus einer Liste wählen sie zudem einen Kampagnenspruch und das Werbemittel, das mit ihrem Motiv generiert werden soll. Zur Auswahl stehen Klassiker der Kundenkommunikation wie die Glückwunschkarte zum Geburtstag, die Erinnerung an den nächsten Termin oder das Dankeschön für den Auftrag. Aber auch Motive für Online-Medien wie die eigene Webseite, Facebook oder Newsletter können angefordert werden. Und obendrein können Betriebe einen attraktiven Preis gewinnen: Die Aktion „Nebenan ist hier.“ bringt ihr individuelles Kampagnenmotiv auf die Plakatwände im Umfeld des eigenen Betriebes.

Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Aktion Modernes Handwerk und wird unterstützt von den Partnern SIGNAL IDUNA, IKK classic sowie MEWA Textil-Management. Für 20 Kreishandwerkerschaften wird das Aktionsmodul kostenfrei bereitgestellt. Insgesamt 36 Kreishandwerkerschaften haben sich um eine Umsetzung beworben.

Die Projekt-Regionen 2018 entsprechen den folgenden Kreishandwerkerschaften: Aachen, Bielefeld, Borken, Chemnitz, Cloppenburg, Esslingen-Nürtingen, Gotha, Groß-Gerau, Holzminden, Kassel, Kleve, Leipzig, Münster, Neuburg an der Donau, Northeim-Einbeck, Osnabrück, Braunschweig-Gifhorn und Peine, Karlsruhe, Südsachsen und Traunstein – Berchtesgadener Land.

Der Aktionsstart ist rund um den Tag des Handwerks geplant. Dazu gibt es dann Veröffentlichungen in den regionalen Medien und die Bewerbung, um Betriebe zu gewinnen, beginnt.

Aktion “Momente des Handwerks”

handwerk.de


Erzählen Sie uns in einem kurzen Video, für welchen Moment Sie alles geben.

Anlässlich des Tag des Handwerks, 15. September 2018, sucht das Handwerk ab sofort Ihre „Momente des Handwerks“. Echte Stolzmomente gibt es viele im Leben von Handwerkern: der letzte Schliff am Schiffsbug, das Aufschließen des eigenen Friseursalons, das Richtfest des Kindergartens.

Was macht Sie in Ihrem Beruf glücklich? Und in welchem Augenblick dachten Sie: „Genau dafür gebe ich alles“?
Erzählen Sie uns in einem kurzen Video, für welchen Moment Sie alles geben (das Lächeln Ihrer Kunden / der Augenblick, wenn alles haargenau passt / der Geselle, der seine Meisterprüfung besteht). Die schönsten Erfüllungsmomente des Handwerks werden nach und nach zu einer Videokette zusammengesetzt und auf unseren Social Media-Kanälen veröffentlicht. Zusammen mit Ihrem Betrieb können Sie ein Teil davon werden – machen Sie mit!

Jetzt teilnehmen: https://handwerk.de/fuer-diesen-moment

Hinweise zum Videodreh:

  • Das Video soll eine Länge von 5 bis 15 Sekunden haben
  • Bitte im Querformat drehen
  • Achten Sie auf eine ruhige Geräuschkulisse und ausreichend Helligkeit