Imagekampagne

Kampagnenseite

Sie möchten sich aktiv an der Imagekampagne beteiligen?
Zentrale Online-Plattform ist www.handwerk.de.
Präsent ist die Handwerkskampagne auf facebook, YouTube, Instagram und Twitter.

Werbemittelportal

Das Handwerk bekommt ein neues Image. Bestellen Sie die passenden Werkzeuge! Unter www.shop-handwerk.de gelangen Sie zum Werbemittelshop. Von Grußkarten über Aufkleber und T-Shirts, bis hin zu Event-Material finden Sie hier alles um Ihre Marketingarbeit zu unterstützen.

Kampagne 2019

IST DAS NOCH HANDWERK?
Wenn Handwerker Pralinen mit dem 3-D-Drucker drucken, auf der Baustelle als erstes Tablett und Drohne aus ihrem „Werkzeugkoffer“ holen und heute in Japan und morgen schon in Kanada arbeiten – ist das dann noch Handwerk? Das Handwerk ist smarter, digitaler und internationaler als man denkt. Handwerkerinnen und Handwerker von heute sind mutig und unkonventionell, probieren Neues aus und sind zukunftsgewandt.

Um dieses Bild in den Köpfen der Menschen zu verankern, steht die Imagekampagne des Handwerks 2019 ganz im Zeichen von Modernität. Mit der Frage „Ist das noch Handwerk?“ ruft die Kampagne dazu auf, über das Handwerk nachzudenken und dieses neu zu entdecken. Auf Plakaten, in Spots für TV und Internet und in den sozialen Medien zeigen Kampagnenbotschafter wie innovativ und zukunftsgewandt ihr Handwerk ist. Digitalisierung, Internationalität, Selbstverwirklichung und Diversität – das alles gibt’s im Handwerk.

Kampagnenbotschafter
Fünf Kampagnenbotschafter stehen mit ihrem individuellen Werdegang und ihren persönlichen Geschichten beispielhaft für die vielfältigen Aspekte von Modernität im Handwerk. Auf Plakaten, in Film und auf Social Media geben sie die Antwort auf die Frage „Ist das noch Handwerk?“. Sie zeigen, wie modern und überraschend anders das Handwerk ist.

Plakate
Die Plakate, die ab Februar in ganz Deutschland hängen, halten fest, wie handwerkliche Modernität in den Berufen der Kampagnenbotschafter aussieht – die Spots für TV und die sozialen Medien erzählen die Geschichten dahinter weiter. Halten Sie die Augen offen: Los geht’s am 11. Februar mit den Spots im Fernsehen und Internet. Deutschlandweit hängen Plakate mit Jimmy Pelka, Johanna Röh, Eric Wrede, Antonia Ramb und Gunnar Bloss.
Bitte beachten Sie die Nutzungsrechte, mehr dazu

Social-Media-Aktionen
Es gibt viele weitere innovative und leidenschaftliche Handwerkerinnen und Handwerker – und auch diese sollen Teil der Imagekampagne 2019 werden. Dafür sind Online- und Social-Media-Aktionen über das Jahr hinweg geplant, bei denen wir uns freuen, wenn auch Sie mitmachen und Ihre eigene Modernität unterstreichen. Genauere Infos wie Sie mitmachen und damit auch „Modernitäts-Botschafter“ des Handwerks werden können, gibt es in den nächsten Ausgaben der “Infos für Betriebe”.

Infos für Betriebe

Seit 2010 wirbt die Imagekampagne „Das Handwerk. Die Wirtschaftsmacht von nebenan.“ erfolgreich für das Image der Branche und um Nachwuchs für das Handwerk. Jetzt soll es für Betriebe noch einfacher werden, die Kampagnenmaterialien selbst einzusetzen und von der Imagekampagne direkt zu profitieren. Ab sofort erscheint regelmäßig der E-Mail-Newsletter „Infos für Betriebe“.

Die „Infos für Betriebe“ bieten alltagstaugliche Tipps zu Digitalthemen, Praxisbeispiele anderer Betriebe und Anregungen für kostengünstige, effektive Eigenwerbung mit der Imagekampagne. Daneben stellen sie die geplanten Kampagnenaktionen vor, bei denen Betriebe aktiv mitmachen und Jugendliche für sich begeistern können.

„Wir wollen den Betrieben Tipps und Möglichkeiten an die Hand geben, wie sie mit Hilfe der Jugendkampagne Auszubildende und Praktikanten gewinnen können“, so die Kampagnenmacher beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Zum Newsletter anmelden

Kampagne: #einfachmachen Inklusive Tipps zu Aktionen und Werbemitteln.

Kampagne: Und? Was hast du heute gemacht? Inklusive Tipps zu Aktionen und Werbemitteln.