Meisterschulen – Ihr Weg zur/m Meister/in

Sie haben wahrscheinlich Fragen über Fragen wie Sie den Weg richtig angehen sollen. Wir empfehlen folgende Vorgehensweise:

  • LESEN Sie zuerst alle Informationen auf dieser Seite inklusive der Links
  • Vereinbaren Sie dann einen BERATUNGSTERMIN mit uns.
  • BUCHEN Sie abschließend alle vier Teile der Meisterschule. Wir helfen Ihnen dabei.
  • Gehen Sie alles mit ZUVERSICHT und SELBSTVERTRAUEN an. Sie sind Handwerker/-in Sie können das!

Unser Versprechen, wenn Sie sich für unsere Meisterschule entscheiden:
Keine verdeckten Kosten!
Wir bereiten Sie optimal auf die Prüfung vor!

Infoveranstaltungen

Wir bieten Ihnen zu unseren Meisterschulen im Vorfeld Infoveranstaltungen an. Diese finden entweder als Online-Meeting oder in Präsenz statt, Termine + Anmeldung Infoveranstaltung>>

Anmeldung und Beratung:
Handwerkskammer Aachen
Weiterbildungsberatung
Tempelhofer Straße 15-17
52068 Aachen
Tel.: +49 241 9674-117
Tel.: +49 241 9674-122
Fax: +49 241 9674-174
weiterbildung@hwk-aachen.de
Allgemeine Teilnahmebedingungen

Servicezeiten:
Mo – Do: 8 – 16 Uhr, Fr: 8 – 12 Uhr

Parken:
Es steht Ihnen eine ausreichende Zahl an Parkplätzen auf unserem Gelände zur Verfügung.

Basisinfo: Meistertitel und Meisterschule
Checkliste Meisterschule

Unsere Checkliste zur Meisterschule zeigt Ihnen die wichtigsten Schritte auf und hilft Ihnen sich optimal vorzubereiten:

Was bringt mir der Meistertitel?
  • Arbeitsplatzsicherheit
    Als Handwerker beziehungsweise Handwerkerin sind Sie systemrelevant. Wenn Sie dazu noch den Meistertitel haben, gilt dies umso mehr: Sie sind gleichzeitig Fach- und Führungskraft und damit betriebs- und systemrelevant.
  • Beruflichen Aufstieg
    Der Meisterbrief ist für eine Karriere in einem Betrieb ein bedeutender Meilenstein. Er zeigt: Sie wollen Ihr Gewerk tiefergehender beherrschen, Betriebsprozesse mitgestalten, Verantwortung übernehmen und den Fachkräftenachwuchs ausbilden.
  • Möglichkeit der Selbstständigkeit
    Wenn Sie einen eigenen Betrieb gründen oder einen anderen übernehmen wollen, ist der Meisterbrief unerlässlich – zur eigenen Handlungssicherheit. In der Meisterschule vertiefen Sie Ihr fachliches Können und erwerben das nötige Wissen, um einen Betrieb zu führen. Meistergeführte Handwerksbetriebe haben außerdem eine wesentlich höhere Überlebensrate als Existenzgründungen in anderen Wirtschaftsbereichen.
  • Auf einer Stufe mit  dem Bachelor und international anerkannt
    Der Meistertitel ist auf Niveau sechs des Deutschen Qualifiaktionsrahmens (DQR) eingestuft. Er ist damit gleichwertig (nicht gleichartig!) mit dem akademischen Bachelor-Abschluss. Und der deutsche Meistertitel ist an sich schon ein international gefragtes Gütesiegel. Beste Voraussetzungen also für Ihre Karriere im In- und Ausland.
  • Möglichkeit zu studieren
    Mit dem Meisterbrief können Sie sich an allen Hochschulen des Landes um einen Studienplatz bewerben, der Ihrem Beruf entspricht. Weitere Informationen erhalten Sie beim Innenministerium des Landes NRW.

 

Wie läuft die Meistervorbereitung ab?

In Teil I und Teil II erweitern und vertiefen Sie Ihre handwerksspezifischen Kenntnisse und Fertigkeiten. In den Teilen III und IV erwerben Sie das nötige Handwerkszeug, um einen Betrieb zu führen und Lehrlinge auszubilden. Diese Teile sind für alle angehenden Meisterinnen und Meister gleich.

Grundsätzlich bestimmen Sie in welcher Reihenfolge Sie die einzelnen Module belegen.
Wir empfehlen Ihnen jedoch mit den Teilen III (Betriebswirtschaft und Recht) und IV (Ausbildung der Ausbilder) zu starten.
Diese liefern Ihnen nämlich wichtiges Grundlagenwissen für die weiteren Lehrgangsteile.

Wann findet der Unterricht statt?

Sie haben die Wahl zwischen

  • einer Vollzeitmeisterschule mit ganztägigem  Unterricht (ca. 35 Unterrichtsstunden pro Woche)
  • oder einer berufsbegleitenden Meisterschule mit Unterricht entweder abends und/oder am Samstag

Aufgrund der jeweiligen Nachfrage können wir leider nicht in allen Handwerken beide Unterrichtsformen anbieten.

Welche Voraussetzung muss ich für die Zulassung zur Meisterprüfung erfüllen?

Sie benötigen entweder

  • eine erfolgreich abgeschlossene Gesellenprüfung in dem Handwerk, in dem Sie den Meistertitel erwerben möchten;
  • oder den Nachweis einer mehrjährigen Berufstätigkeit in dem betreffenden Handwerk, wenn kein einschlägiger Berufsabschluss vorliegt.
Werden meine bereits erworbenen Qualifikationen angerechnet?

Die Möglichkeit besteht. Wir beraten Sie dazu gerne. Folgende Abschlüsse können Sie sich auf Ihre Meisterausbildung anrechnen lassen:

  • Auf Teil I – Fachpraxis: geprüfter KFZ-Servicetechniker HWK/IHK
  • Auf Teil III – Wirtschaft und Recht: geprüfte/-r Fachfrau/-mann  für kaufmännischer Betriebsführung HwO
  • Auf Teil IV – Berufs- und Arbeitspädagogik: Ausbildereignungsschein (AdA)
Wo kann ich die Zulassung zur Meisterprüfung beantragen?

Ihre erfolgreiche Meisterprüfung ist unser gemeinsames Ziel. Die Mitarbeiter der Prüfungsabteilung klären gemeinsam mit Ihnen, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen und erklären Ihnen, wie die Prüfung abläuft. Ihre Ansprechpartner sind:

Frank Aelmanns
frank.aelmanns@hwk-aachen.de
Tel.: +49 241 471-154

Laura Lejeune
laura.lejeune@hwk-aachen.de
Tel.: +49 241 471-155

Folgende Anträge sind wichtig:

Wie finanziere ich die Meisterschule? Welche Förderungen kann ich beantragen?

Lassen Sie sich Fördergelder nicht entgehen, wenn Sie sich für eine Meisterschule entscheiden! Dafür ist es jedoch wichtig, dass Sie sich vor Lehrgangsbuchung von uns über die wichtigsten Fördergelder beraten lassen!

Aufstiegs-BAföG
Das Aufstiegs-BAföG bietet die perfekte Finanzierung der Meisterschule für Sie. 50 Prozent der Förderung erhalten Sie als Zuschuss. Bitte nutzen Sie unser Beratungsangebot zum Aufstiegs-BAföG, wir unterstützen Sie bei der Antragstellung.  Flyer Aufstiegs-BAföG downloaden>>

Für die restlichen 50 Prozent der Fördersumme erhalten Sie ein Angebot der KfW-Bank über ein zinsgünstiges Darlehen. Der Darlehenserlass erfolgt nur auf Antrag. Diesen können Sie stellen, sobald Sie Ihren Meisterbrief erhalten haben. Wir informieren Sie individuell und persönlich in unserer Förderberatung. 

Begabtenförderung
Außerdem gibt es über die Begabtenförderung  BARES FÜR GUTE LEISTUNGEN!
Wenn Sie die Gesellen- oder Abschlussprüfung mit 87 von 100 Punkten bestehen, haben Sie die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für Ihre berufliche Weiterbildung zu erhalten. Drei Jahre lang gibt es jährlich 2.700,- Euro! Infos unter www.sbb-stipendien.de.

Meisterprämie NRW
Wer kann die Meisterprämie NRW beantragen? Alle Handwerksmeisterinnen und Handwerksmeister,
– die seit dem 01.07.2023 ihren Meisterabschluss in einem Gewerbe nach Anlage A oder B 1 der Handwerksordnung erfolgreich abgelegt haben
UND
– deren Hauptwohnsitz zum Zeitpunkt der Ausstellung des Prüfungszeugnisses in NRW liegt.
Weitere Informationen zur Meisterprämie NRW sowie den Online-Antrag finden Sie unter: www.meisterprämie.nrw und im Flyer Meisterprämie NRW.
Wichtig: Achten Sie darauf, Ihren Antrag rechtzeitig zu stellen! Die Beantragung der Meisterprämie NRW ist nur innerhalb eines Zeitraums von drei Monaten nach Ausstellung Ihres Meisterprüfungszeugnisses möglich.

Bin ich während der Meisterschule versichert?

Gegen Unfälle sind Sie durch die Handwerkskammer Aachen versichert bei der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG).

Für Ihren übrigen Versicherungsschutz (z. B. Krankenkasse, Haftpflicht) sorgen Sie bitte selbst.

Welche Meisterschulen bietet die Handwerkskammer Aachen an?
  • Meisterschule Bäcker/in
  • Meisterschule Elektrotechniker
  • Meisterschule Fahrzeuglackierer/in
  • Meisterschule Feinwerkmechaniker/in
  • Meisterschule Fleischer/in
  • Meisterschule Friseur/in
  • Meisterschule Installateur/in und Heizungsbauer/in
  • Meisterschule Kraftfahrzeugtechniker/in
  • Meisterschule Maler/in und Lackierer/in
  • Meisterschule Maurer/in und Betonbauer/in
  • Meisterdesigner/in
  • Meisterschule Metallbauer/in
  • Meisterschule Straßenbauer/in
  • Meisterschule Tischler/in
  • Meisterschule Zimmerer/in

Wir beraten Sie gerne telefonisch zu allen Fragen rund um unsere Meisterschulen und Förderungen.

Sprechen Sie uns einfach an!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner