Viele Möglichkeiten mit einem Dachausbau: Platz fürs Baby, Gäste oder für das Homeoffice wird so geschaffen.
Foto: © ELEKTRO+/Kaiser

Beim Dachausbau Energieverluste vermeiden

Luftdichte Elektroinstallation vom Experten verhindert Schimmelbildung und Wärmebrücken

News

Aachen. Egal ob man ein Homeoffice benötigt, die heranwachsenden Kinder nach mehr Raum verlangen oder ein neues Gästezimmer gewünscht ist – mit einem Dachausbau lässt sich in vielen Häusern zusätzlicher Wohnraum gewinnen. Um im neuen Dachzimmer das ganze Jahr über hohen Wohnkomfort genießen zu können, spielt die Dämmung hier eine besonders wichtige Rolle. Sie sorgt dafür, dass die Temperaturen in den Sommermonaten erträglich bleiben und hilft im Winter Heizenergie einzusparen.

„Um Wärmebrücken und Energieverluste zu vermeiden, darf diese luftdichte Dämmschicht nicht durch unsachgemäße elektrische Installationen beschädigt werden“, erklärt Stefan Born von der Initiative ELEKTRO+. Die Durchdringung der luftdichten Gebäudehülle geschieht beispielsweise durch Kabeldurchführungen zur Satellitenschüssel oder beim Anschluss von außen liegenden Rollläden und Jalousien.

Dabei kann es zu sogenannten Leckagen kommen, die nicht nur zu erheblichen Wärmeverlusten führen, sondern auch Schäden durch Kondenswasser oder Schimmelbildung nach sich ziehen können. „Abhilfe schaffen geeignete Systemlösungen, welche die Luftdichtheit gewährleisten beziehungsweise wieder herstellen“, so Stefan Born.

Installationen vom Fachmann
Für die Planung und fachgerechte Installation der Elektroinstallationen bei einem Dachausbau sollten sich Eigentümer an die qualifizierte Elektrofachkraft wenden. Der Experte kennt die verschiedenen Herausforderungen und kann auf eine Vielzahl an passenden Elektroinstallationsprodukten zurückgreifen. Luftdichte Installationsdosen werden beispielsweise für Häuser in Massivbauweise eingesetzt und ermöglichen einen luftdichten Anschluss von Leitungen und Elektroinstallationsrohren.

Bei Gebäuden in Leichtbauweise stellt eine sogenannte Dampfbremse die Luftdichtheit sicher. Wird diese von der Elektroinstallation durchstoßen, muss sie wieder abgedichtet werden. In diesem Fall minimieren luftdichte Hohlwanddosen mögliche Energieverluste. Und bei Kabeldurchführungen sorgen spezielle Luftdichtungsmanschetten für die benötigte Abdichtung.

Info: Weiterführende Informationen finden Interessierte in der Broschüre „Luftdichte und wärmebrückenfreie Elektroinstallation“, die auf der Website der Initiative ELEKTRO+ zum kostenlosen Download bereitsteht unter www.elektro-plus.com.