Der Seifriz-Preis fördert die innovative Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Handwerk. Unternehmen können sich ab sofort bewerben.
© mast3r, stock.adobe.com

Bewerbungsaufruf für den Seifriz-Preis

Insgesamt 25.000€ für die Zusammenarbeit zwischen Handwerk und Wissenschaft

Fachkräftevermittlung

Stuttgart. Handwerksbetriebe müssen heutzutage innovativ sein. Während es an praktisch-tüftlerischen Fähigkeiten und Ideen in der Regel nicht mangelt, fehlt ihnen aber oft der theoretisch-wissenschaftliche Hintergrund. Auf der anderen Seite bleibt wissenschaftliche Erkenntnis häufig im Elfenbeinturm gefangen und findet den Weg in die Praxis nicht.

Hier kommt der Transfergedanke ins Spiel: Es gilt, Wissen mit beiderseitigem Nutzen von der Wissenschaft in die Wirtschaft zu übertragen. Das Handwerk profitiert dabei von neuesten Forschungsergebnissen, und die Wissenschaft erfährt, wie sich ihre Ideen in der Praxis bewähren. Handwerksbetriebe, die gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, können sich jetzt für den erstmals im zweijährigen Turnus verliehenen Seifriz-Preis bewerben. Am Transferpreis Handwerk + Wissenschaft können Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen.

Zur Teilnahme aufgerufen sind Tandems aus Handwerksbetrieben und Wissenschaftspartnern, die gemeinsam eine Innovation in den Bereichen Produkt, Verfahren oder Dienstleistung geschaffen haben. Ebenso können innovative Geschäftsmodelle, Strategien sowie Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur prämiert werden. Die Projekte sollen zeigen, wie Wissenstransfer beispielhaft gelingen kann. Die Gewinnerteams erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro. Veranstaltet und gefördert wird der Seifriz-Preis vom Verlag Holzmann Medien gemeinsam mit der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftszeitschrift handwerk magazin. Unterstützt wird der Wettbewerb vom Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), dem Baden-Württembergischen Handwerkstag (BWHT) und seinen Mitgliedern, der Steinbeis-Stiftung, dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg sowie durch Sponsoren aus der Wirtschaft. Für die Organisation ist der Verein Technologietransfer Handwerk e.V. verantwortlich.

Info: Die Kooperation zwischen Handwerksbetrieb und wissenschaftlichem Partner steht beim Seifriz-Preis im Fokus. Entscheidend ist dabei nicht die Entwicklung einer Weltneuheit. Wichtig ist vielmehr, ob aus dem Wissenstransfer zwischen Betriebsinhaber und der Wissenschaft eine Innovation für das Handwerk, die Branche oder den Betrieb entstanden ist.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Bewerbungskriterien finden Sie unter www.seifriz-preis.de und hier.