Erfolgreiche „Junghandwerker“: Im Projekt MACH MIT haben Schüler und Ausbilder Großes geleistet.
© Kohl Automobile

Der BMW ist repariert

Abschluss des Projekts MACH MIT – 16 Schüler arbeiteten im Projekt von Handwerkskammer und Autohaus Kohl

Berufsfelderkundung

Aachen. Der ehemals verunfallte BMW 1er fährt wieder: In zehn Monaten intensiver Arbeit bauten 16 Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 17 Jahren das Fahrzeug des MACH-MIT-Projekts neu auf.

Nach entsprechenden Sicherheitsunterweisungen im September 2018 haben die Schülerinnen und Schüler im Beisein der Werkstattmeister des Aachener Autohauses Kohl und seiner Auszubildenden in der Regel einmal pro Woche an dem Fahrzeug gearbeitet und intensive Einblicke in die Welt der Fahrzeuginstandsetzung erhalten. Begleitend zu den Handwerksarbeiten wurde im Bildungszentrum TraCK Düren der Handwerkskammer Aachen das Grundwissen zur Metallverarbeitung, Lackierung und Mechanik vermittelt.

„Für die Schülerinnen und Schüler war dies eine einzigartige Gelegenheit, sehr tief in die handwerkliche Praxis einzutauchen und ganz neue Erfahrungen zu sammeln“, sagte Kohl-Werkstattleiter Achim Lenzen und führte fort: „Es war toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die jungen Leute Woche für Woche mitgearbeitet haben.“ So wurden in der gesamten Zeit in einzelnen Arbeitsschritten 439 Ersatzteile eingebaut.

Der BMW 1er wird in den nächsten Monaten auf diversen Messen und Veranstaltungen zum Einsatz kommen und bei Bedarf in Schulen ausgestellt. Darüber hinaus werden wir auf Basis des MACH-MIT-Projekts diverse Jugendprogramme umsetzen“, so After-Sales-Leiter Manfred Johnen. „Als ersten Schritt werden wir im Oktober 2019 einen Schüler-MACH-MIT-Tag ins Leben rufen und interessierten jungen Menschen einen ganzen Tag lang einen intensiven Einblick in unsere verschiedenen Gewerke geben. Darüber hinaus werden wir am 28. September einen Studenten-Tag für MINI-Fahrer organisieren.“

Wilhelm Grafen, Geschäftsführer Bildungszentren (Handwerkskammer Aachen): „Für mich war MACH MIT ein erfolgreiches Projekt, weil es praktische Einblicke in spannende Handwerksberufe rund um das Kraftfahrzeug vermittelt hat. Neben den Hauptakteuren (Autohaus Kohl Automobile, BMW AG, Handwerkskammer Aachen sowie die beteiligten Schulen) haben auch das Bildungsbüro
der Städteregion Aachen sowie die obere Schulbehörde und damit die Bezirksregierung Köln das Projekt als besonders wertvoll wahrgenommen. Der MACH-MIT-Gedanke soll weiter verfolgt werden, wobei man mit dem Autohaus Kohl ein engagiertes Unternehmen im Bereich der Nachwuchsarbeit als Vorreiter gewinnen konnte, das mit dieser Aktion einen Meilenstein gesetzt hat. Wir bedanken uns bei Kohl ausdrücklich und wünschen uns mehr derartig engagierte Unternehmen.“ red/ebr

Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.