Die FH Aachen präsentiert an diesem Tag ihre aktuellen unternehmensnahen Projekte zu Industrie 4.0, Robotik, IT-Sicherheit und digitalen Geschäftsmodellen.
Grafik: www.fh-aachen.de

FH Aachen: Digitalisierung praxisnah

Tag der Forschung, am Donnerstag, 21. März, auf dem FH-Campus, Eupener Straße 70

Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) Veranstaltungsinformation

Aachen. Der Tag der Forschung, den die FH Aachen am Donnerstag, 21. März, auf dem FH-Campus, Eupener Straße 70, veranstaltet, steht ganz im Zeichen der Digitalisierung. Es werden aktuelle unternehmensnahe Projekte zu Industrie 4.0, Robotik, IT-Sicherheit und digitalen Geschäftsmodellen präsentiert.

Austausch als wichtiges Ziel dieses Tages: Die FH stellt ihr forschungsstarkes Netzwerk aus Hochschule, Industrie und Handwerk vor. Handwerksbetriebe haben die Chance, mit den Experten die Vorteile der Digitalisierung für Ihr Unternehmen zu diskutieren und gemeinsame Projekte anzustoßen. Im Mittelpunkt der kostenlosen Veranstaltung stehen Praxisvorträge.

Ob Einsatzplanung, Auftragsverwaltung oder effizienter Ressourceneinsatz: Mit digitalen Arbeitsmethoden lässt sich der eigene Betrieb oftmals effizienter organisieren. Die Zusammenarbeit unterschiedlicher Gewerke spielt im Rahmen der Digitalisierung eine immer größere Rolle.

Insbesondere die Rekrutierung qualifizierter Fachkräfte wird zur besonderen Herausforderung. Als eine Antwort darauf hat die FH Aachen in enger Kooperation mit regionalen Unternehmen aus Handwerk und Industrie den Bachelorstudiengang Smart Building Engineering eingerichtet. „Die FH legt großen Wert auf einen engen Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft“, betont Rektor Marcus Baumann.

Anmeldung: Frank Elbnick, Beauftragter für Innovation und Technologie (BIT) bei der Handwerkskammer Aachen, Tel.: +49 241 471-177,  frank.elbnick(@)hwk-aachen.de. Flyer zur Veranstaltung