Gesund, motiviert, leistungsfähig: Mitarbeiter mit diesen Attributen sind enorm wichtig für Betriebe. Mit dem ersten Gesundheitstag machten die Friseur-Innungen Aachen-Stadt und Aachen-Regio Betriebe und deren Mitarbeiter fit für die Zukunft.
Foto: KH Aachen

Friseure machen sich fit für die Zukunft

Erster Gesundheitstag der Innungen bei der Kreishandwerkerschaft

News

Aachen. Premiere fürs Wohlbefinden: Mit ihrem ersten Gesundheitstag machten die Friseur-Innungen Aachen-Stadt und Aachen-Regio Betriebe und deren Mitarbeiter fit für die Zukunft. Vom Rücken-Screening über Gesundheitstests des Herz-Kreislauf-System bis hin zum „Rücken-Workshop“ bot die IKK classic in Kooperation mit der Kreishandwerkerschaft Aachen und den Friseur-Innungen den Mitarbeitern aus den Friseur-Betrieben ein umfangreiches Programm rund um das Thema Gesundheit am Arbeitsplatz an.

„Gesunde, motivierte und leistungsfähige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital eines jeden Betriebes“, so Ludwig Voß, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft in Aachen. „Angesichts des demographischen Wandels und eines sich verschärfenden Fachkräftemangels ist es enorm wichtig, die körperliche und seelische Fitness in den Betrieben zu erhalten und zu fördern.“

Ein Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Rückengesundheit. Vor allem durch das lange Stehen und die ungünstige Körperhaltung ist der Rücken eines Friseurs immer wieder hohen Belastungen ausgesetzt. Beim Gesundheitstag konnten die Friseure bei einem individuellen Rücken-Screening mögliche Fehlstellungen und Probleme erkennen. In einem Workshop erhielten sie Tipps, wie sie ihren Rücken stärken und bei der Arbeit möglichst entlasten können.

„Viele Betriebsinhaber haben erkannt, dass das Thema Gesundheit ein zentraler Baustein für die tägliche Arbeit im Betrieb ist und in den nächsten Jahren auch noch weiter an Bedeutung gewinnen wird“, erklärte Andrea Erkelenz, Regionalge-schäftsführerin der IKK classic in Aachen. „Mit dem Gesundheitstag möchten wir auch die Mitarbeiter in den Betrieben noch mehr für das Thema sensibilisieren, sodass sie mögliche Warnsignale ihres Körpers besser erkennen und verantwor-tungsbewusst mit ihrer Gesundheit umgehen.“

Ehrenmitglieder: Auf der Innungsversammlung der Friseur-Innung Aachen-Regio wurden Ralf-Dieter Schaffrath aus Würselen und Matthias Willms aus Eschweiler aufgrund ihres langjährigen ehrenamtlichen Engagements zu Ehrenmitgliedern ernannt.
Matthias Willms war viele Jahre Vorstandsmitglied der Innung, Lehrlingswart, Mitglied sowie Vorsitzender des Gesellenprüfungsausschusses und brachte sich engagiert in die Innungsarbeit ein. Ralf-Dieter Schaffrath wirkte viele Jahre als stellvertretender Obermeister im Vorstand der Innung mit. Darüber hinaus engagiert er sich im Modeteam der Innung und übernahm hier im vergangenen Jahr die Moderation der Veranstaltung. Darüber hinaus wirkt er seit vielen Jahren im Gesellenprüfungsausschuss seiner Innung mit. Obermeister Norbert Bock freute sich, beiden Kollegen mit dieser Ehrung einen besonderen Dank für das ehrenamtliche Engagement aussprechen zu können.