Das Projekt Ökoprofit hilft Unternehmen auch in der StädteRegion dabei CO² einzusparen und gleichzeitig Kosten zu senken.
© www.oekoprofit-nrw.de/

Für ein besseres Klima: Betriebe können sich anmelden

Das Projekt „ÖKOPROFIT StädteRegion Aachen“ unterstützt beim Einsparen von Energie und Ressourcen

News Veranstaltungsinformation

Aachen. Ganz im Zeichen des in der Stadt Aachen im Juni ausgerufenen Klimanotstands bieten Stadt und Städteregion ein Programm für Unternehmen und Institutionen an, um Energie und Ressourcen einzusparen und gleichzeitig Betriebskosten zu senken. Die dafür bereit gestellte Beratung ist aufgrund einer Landesförderung und kommunaler Beteiligung sehr kostengünstig.

Mit dem Projekt „ÖKOPROFIT StädteRegion Aachen“ können interessierte Betriebe ab Januar 2020 wieder professionelle Unterstützung bei der Entwicklung von Umwelt- und Klimaschutzprogrammen erhalten. Haus Hörn hat bereits Interesse an einer Teilnahme signalisiert. Geschäftsführer Manfred Vieweg gab einen Einblick in die Einrichtung und erläuterte, dass im Seniorenzentrum viel Energie und Wasser anfallen. Im Hospiz und im Bereich betreutes Wohnen ist auch das Abfallaufkommen ein Kostenfaktor. Durch die Beratung und die Schulungen im Rahmen von Ökoprofit hofft er auf viel Unterstützung, um Einsparpotenziale zu erschließen.

Das Projekt steht jedoch allen Unternehmen offen. Hubert Schramm von der Städteregion Aachen weist darauf hin, dass die Erfahrungen seit 2001 zeigten, dass in sämtlichen Branchen positive Effekte für Umwelt, Klima und den Geldbeutel erzielbar sind. Zuletzt wurden im Mai 2019 neun Unternehmen für die erreichten Einsparungen als Ökoprofit-Betriebe vom Umweltministerium ausgezeichnet. Seit 2001 haben bereits 99 Unternehmen ihre Betriebskosten durch das Ökoprofit-Projekt senken können. Ausgezeichnet als Ökoprofit-Betrieb ist auch das Handwerksunternehmen Arnoldi Zerspanungstechnik. Rudolf Arnoldi: „Da wir alle unserer Verantwortung der Umwelt gegenüber gerechter werden müssen, brauchte ich nicht lange zu überlegen das Projekt Ökoprofit mitzumachen. Im Zeitalter der großen Klimadiskussionen, CO2 und erneuerbaren Energien sowie den immer lauter werdenden Rufen nicht länger zu reden, viel mehr endlich zu handeln, ist Ökoprofit genau das Richtige.“

Das Projekt Ökoprofit haben verschiedene Institutionen vor Jahren auf den Weg gebracht: Städteregion und Stadt Aachen, die Industrie- und Handelskammer Aachen, die Handwerkskammer Aachen, die Kreishandwerkerschaft Aachen, die Ver-einigung der Unternehmerverbände im Aachener Industriegebiet sowie die Effizienz-Agentur und die Energie-Agentur des Landes Nordrhein-Westfalen. Interessierte Betriebe können sich ab sofort anmelden. red

www.staedteregion-aachen.de/oekoprofit

Ansprechpersonen sind:
Stadt Aachen, Dr. Maria Vankann,  maria.vankann(@)mail.aachen.de, Tel: 0241 432-36002;
StädteRegion Aachen, Hubert Schramm,  hubert.schramm(@)staedteregion-aachen.de, Tel: 0241 5198-2558;
WertSicht GmbH, Sarah Göttlicher,  goettlicher(@)wertsicht.de, Tel: 0241 541200