Der Vortrag möchte das Phänomen Bauhaus in seiner ständigen Entwicklung und Uminterpretation vorstellen.
© Bild von Moonglow auf Pixabay

Gibt es einen Bauhaus-Stil?

Vortrag von Dr. Dirk Tölke am 27.03.2019, um 18 Uhr in der Akademie für Handwerksdesign

Veranstaltungsinformation

Ein Phänomen wird 100 Jahre

14 Jahre Ausbildungsexperiment und patentierte Fomwelt 1919-1932 haben weltweit pädagogische und gestalterische Wirkung erzielt, gerade durch die ständig begleitende Kritik an der neuen Herangehensweise, die ins Exil trieb.

Was war diese Institution? Eine Frauen und Männern offenstehende Stätte kreativer Moderne? Ein Versuch, die Trennung von Handwerk, Kunst und Technik aufzuheben und in der Architektur zu vereinen? Eine Kaderschmiede des Industriedesigns? Ein Hort des Kulturbolschewismus? Ein rotes Tuch für Reaktionäre und De Stijl-Hardliner? Spielball der Modernerezeption und Politik bis heute, die Kreativität kontrollierbar machen möchte?

Der Vortrag möchte das Phänomen Bauhaus in seiner ständigen Entwicklung und Uminterpretation vorstellen. Drei Direktoren, drei Standorte, fünf Phasen, Kunst und Handwerk, Kunst und Technik, zig Nachfolgeorganisationen.

So interessant, markant, lohnend, beispielhaft und lehrreich für alle Aspekte künstlerisch-handwerklich-industriellen Gestaltens und Lernens - ist trotz digitaler Revolution für globales zeitgenössisches Design - keine andere gern missverstandene Ideenwerkstatt.

Info und Anmeldung: Über Ihre Anmeldung zu unserer kostenfreien Veranstaltung freuen wir uns, Sie richten diese gerne an Jennifer Sanwald unter  jennifer.sanwald(@)hwk-aachen.de.