500 Euro Preisgeld gibt’s für die Tigerenten-Gruppe der Kita St. Hubertus Büsbach vom Verein Aktion Modernes Handwerk (AMH), weitere 200 Euro von der Kreishandwerkerschaft Aachen, vertreten durch Ludwig Voß und Herbert May (hinten, v.l.).
© Handwerkskammer Aachen, Foto: Doris Kinkel

„Kleine Hände, große Zukunft“

Die zwölf Landessieger des Kita-Posterwettbewerbs stehen fest: Nachwuchshandwerker aus Stolberg

News

Berlin/Stolberg. „Kleine Hände, große Zukunft“ – unter diesem Wettbewerbsmotto öffneten zahlreiche Handwerksbetriebe ihre Türen, gewährten Kita-Kindern bundesweit spannende Einblicke in die Welt des Handwerks – und entfachten die Neugier und Begeisterung der kleinen Handwerker von morgen. Zum Landessieger NRW wählte die Jury die Katholische Kita St. Hubertus in Stolberg-Büsbach aus.

22 Mädchen und Jungen hatten bei der Aktion mitgemacht, und die Freude über den Sieg war riesig. „Wir sind die Tigerenten-Gruppe und haben gewonnen“, jubelten die Kleinen. Den Weg zum Handwerksbetrieb „versperrte“ eine Baustelle gleich um die Ecke. „Also haben wir die Baustelle gleich unter die Lupe genommen und hatten somit eine tolle Vorlage fürs Plakat“, erklärten die Erzieherinnen Stephanie Fischer, Maria Nellißen und Almut Stärk. Die Bauarbeiter – Baugeräteführer und Straßenbauer – standen den neugierigen Tigerenten geduldig Rede und Antwort.

Aus 200 Einsendungen kürte eine Jury mit Vertretern aus Handwerk und Frühpädagogik zwölf Landessieger, die sich jeweils über 500 Euro Preisgeld für ein Kita-Fest oder einen Aktionstag zum Thema „Handwerk“ freuen können. Überzeugt hat schließlich das bunte Handwerksposter der Katholischen Kita St. Hubertus aus Büsbach.

„Kita-Gruppen besuchten mit ihren Erzieherinnen und Erziehern verschiedenste Handwerksbetriebe in ihrer Umgebung, die gerne Einblicke in ihren Arbeitsalltag gewährten. Das dort gesammelte Wissen beeindruckte Kinder, Erzieher, Eltern und Großeltern gleichermaßen und steigerte die Wertschätzung für Handwerksberufe und ihre Vielfalt. Wir sind daher dankbar für dieses große Engagement, gratulieren den Kindern der Kita St. Hubertus aus Büsbach und freuen uns auf weitere gemeinsame Handwerksprojekte“, sagte Herbert May, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Aachen. Und dann war noch einmal Jubeln angesagt: Herbert May und Ludwig Voß, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Aachen, schenkten der Tiegerenten-Gruppe 200 Euro obendrauf, sodass der Kindergarten 700 Euro für ein buntes Fest ausgeben kann.

Und das ist auch schon in Planung. Noch vor den Sommerferien soll ein Projekttag rund ums Handwerk stattfinden. Ein Schreiner, Papa eines Tigerenten-Jungen, wird mit den Kleinen ein Insektenhotel bauen, zwei Friseurinnen, Mamas von Gruppenkindern,  zeigen, dass man mit entsprechenden Scheren nicht nur Papier schneiden kann, und frisieren auch Puppen. Ein Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik wird aus Rohren eine Kugelbahn fürs Kindergarten-Außengelände errichten, und eine Köchin wird mit den Kindern Pfannkuchen backen.
„Mit unserem Kita-Projekt möchten wir schon den Jüngsten einen spielerischen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt des Handwerks geben. Wir freuen uns, wenn die Kinder noch lange an die spannenden Tage etwa beim Goldschmied, Mechatroniker oder Konditor zurückdenken – und sich vielleicht in Zukunft für einen der zahlreichen, kreativen Handwerksberufe entscheiden“, so Joachim Wohlfeil, Vorsitzender der Aktion Modernes Handwerk e.V.

Die Initiative der Aktion Modernes Handwerk e.V. (AMH) motiviert Kita-Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren bereits zum fünften Mal, handwerkliche Tätigkeiten an der Seite von echten Handwerkern zu erleben und sogar selbst auszuprobieren. Für 2018/2019 ist eine Fortsetzung des erfolgreichen Projekts in Vorbereitung. www.amh-online.de

Facebook-Fanpage der Handwerkskammer AachenJetzt neu: Nutzen Sie unseren Service und lassen Sie sich aktuelle Informationen nicht entgehen - folgen Sie uns auf Facebook unter facebook.com/hwk.aachen.