Die Lehrlinge im Kammerbezirk sind mit ihrer Ausbildung zufrieden.
Foto: © www.amh-online.de

Lehrlinge sind sehr zufrieden mit ihrer Ausbildung

Handwerkskammer Aachen sowie die anderen sechs NRW-Kammern hakten nach bei Auszubildenden

News

Aachen. 72 Prozent der Lehrlinge im Kammerbezirk Aachen sind mit ihrer Ausbildung in einem Handwerksbetrieb sehr zufrieden. Im Schnitt vergaben sie die Note 2,6 für ihre betriebliche Ausbildung. 31 Prozent der Azubis gaben sogar die Note 1. Das ergab eine Umfrage, die die Handwerkskammer Aachen unter rund 1.600 Handwerkslehrlingen aller Gewerke vorgenommen hat. Befragt wurden Lehrlinge des 3. und 4. Lehrjahres.

Auch die Abläufe und Inhalte ihrer überbetrieblichen Lehrlingsunterweisungen (ÜLU) wurden von den jungen Leuten positiv bewertet. 92 Prozent der Befragten beurteilten die ÜLU als sehr gut, gut oder befriedigend, was einer Durchschnittsnote von 2,1 entspricht.

Die Berufsschulen bekamen ebenfalls ein positives Feedback. Bei Problemen in der Ausbildung würden sich die meisten Azubis zuerst an den Ausbilder im Betrieb oder den Berufsschullehrer wenden. Rund 20 Prozent der Lehrlinge nannten die Ausbildungsberater der Kammer als erste Anlaufstelle.

Knapp ein Drittel der Jugendlichen wollen nach der Ausbildung noch die Meisterprüfung machen, und über 65 Prozent wollen zunächst als Geselle im Ausbildungsbetrieb oder in einem anderen Betrieb arbeiten. Über die Hälfte der Befragten kann sich schließlich vorstellen, irgendwann ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Die Umfrage wurde parallel auch von den anderen sechs Handwerkskammern in NRW gestartet, mit im Wesentlichen vergleichbaren Ergebnissen.

„Auch wenn es die ein oder andere kritische Anmerkung gab, ist es erfreulich, dass die ganz überwiegende Zahl der Befragten offenbar mit der eigenen Berufswahl sehr zufrieden ist“
, so Georg Stoffels, Geschäftsführer für den Bereich Berufsbildung bei der Handwerkskammer Aachen.