Die Gewinner des vom AJH ausgelobten Handwerkspreises: Josef Cüppers und Jörg Harmßen, Carmen Comanns und Georg Comouth (vorne, v.l.). Den Sonderpreis erhielt Holger Frambach, stellvertretend nahm sein Vater Helmut Frambach (hinten, 2.v.l.) ihn an.
© Doris Kinkel/privat

Preiswürdige Handwerkskunst

Zum 11. Mal wurde der „AJH – Handwerkspreis“ vergeben

News

Von Christiane Chmel


Aachen/Würselen. Zum 11. Mal wurde der „AJH – Handwerkspreis“ vergeben. In den Kategorien „Design und Exklusivität“, „Kreativität“ und „Traditionelles Handwerk“ wird der mit je 1.000 Euro dotierte Preis durch den Arbeitskreis Junger Handwerksunternehmer/Innen für den Kammerbezirk Aachen (AJH) alle zwei Jahre ausgeschrieben. Unter der Schirmherrschaft von Dieter Philipp, Präsident der Handwerkskammer Aachen, und in Zusammenarbeit mit der Aachener Bank und seit 2007 mit der VR-Bank werden so herausragende Handwerksleistungen von Betrieben aus dem Kammerbezirk der Handwerkskammer Aachen gewürdigt und hervorgehoben.

In diesem Jahr wurde mit der Kategorie „Nachhaltigkeit“ erstmalig ein weiterer Preis verliehen, der besonders ein ökologisches Arbeiten und eine nachhaltige Unternehmensführung würdigt.

Aus den eingereichten Arbeiten wurden zehn ausgewählt und einer Jury vorgelegt. In der Kategorie „Design und Exklusivität“ erhielt Goldschmiedemeister Georg Comouth den „AJH – Handwerkspreis 2019“ für seinen Halsschmuck aus 925 Sterling Silber mit vergoldeten Elementen, der einen Freiraum für einen „gefalteten Schatz“ wie ein Foto oder einen Brief bietet und somit das Schmuckstück zu einem persönlichen Accessoire werden lässt.
Orthopädieschuhmachermeisterin Carmen Comanns erhielt den Preis in der Kategorie „Kreativität“ für ihre von Eduard Mörikes Frühlingsgedicht „Er ist´s“ inspirierte Riemchen-Sandalette mit Birkenholz-Absatz und blauem Lederband. Für „Traditionelles Handwerk“ stehen die Feinwerkmechanikermeister Jörg Harmßen und Josef Cüppers mit ihrer Firma „Nähmaschinen Doktoren“. Das 2018 gegründete Unternehmen bietet Nähmaschinenbesitzern in ganz Deutschland die Möglichkeit einer fachgerechten Reparatur. In der erstmals vergebenen Kategorie „Nachhaltigkeit“ wurde Malermeister Holger Frambach ausgezeichnet. Sein Unternehmen hat bereits 600 Kilometer mit einem firmeneigenen Lastenfahrrad zurückgelegt und beweist, dass gerade die Anfahrt bei Kunden in der Innenstadt mit diesem Dienstmobil umweltfreundlicher und nicht zuletzt auch einfacher ist.

Alle zehn nominierten Arbeiten für den „AJH – Handwerkspreis 2019“ sind im Rahmen einer Fotodokumentation noch bis zum 18. November in der Kundenhalle der VR-Bank Würselen an der Kaiserstraße zu sehen. „Diese Ausstellungsstücke stehen für die Qualität des Handwerks im Kammerbezirk Aachen“, betonte Siegfried Braun, Vorstand der VR-Bank. „Wir sind stolz und dankbar für die jahrelange Zusammenarbeit mit dem AJH.“

Auch für 2021 wird der „AJH – Handwerkspreis“ wieder ausgeschrieben. Interessierte Handwerksunternehmen können sich auf der Internetseite des Vereins über die Teilnahmebedingungen informieren. „Wir freuen uns und sind schon jetzt gespannt auf alle Arbeiten“, erklärte Alexander Krott, Geschäftsführer des AJH. „Sich gegenseitig Impulse geben, Kooperationen eingehen und branchenübergreifendes Arbeiten sind Ziele, für die der AJH und sein Preis stehen.“

Info: Die Preisverleihung fand in einem feierlichen Rahmen in der Erholungsgesellschaft statt. Für sein Engagement beim AJH wurde Dieter Philipp bereits mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Jetzt ist der Präsident der Handwerkskammer Aachen auch zum Ersten Ehrenvorsitzenden des AJH ernannt worden. ds