Gut ein Jahr nach Inkrafttreten möchten wir gerne von Ihnen wissen, wie Sie die Auswirkungen der DSG-VO für Ihr Unternehmen einschätzen.
Foto: © fotolia

Umfrage der LGH

EU-DSGVO - Folgen, Kosten, Herausforderungen

News Datenschutz - EU-DSGVO

Nach einer zweijährigen Übergangsfrist ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSG-VO) zum 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) führte dies bereits im Vorfeld in vielen Fällen zu einer tiefen Verunsicherung, wie genau die DSG-VO umzusetzen ist und welche Sanktionen bei Nichteinhaltung drohen.

Gut ein Jahr nach Inkrafttreten möchten wir daher gerne von Ihnen wissen, welche Ihrer Befürchtungen Realität geworden sind, welche Anstrengungen Sie unternommen haben, die DSG-VO in Ihrem Unternehmen umzusetzen und wie Sie die Auswirkungen der DSG-VO für Ihr Unternehmen einschätzen. Bitte nehmen Sie sich dafür max. 10 Minuten Zeit.

Ihre Angaben werden wir im Rahmen des European Enterprise Network gemeinsam mit unserem Partner NRW International aufarbeiten und ANONYM an die Europäische Union spiegeln, um IHNEN - in Ihrer Funktion als Repräsentant/in eines handwerklichen KMU - in Europa eine Stimme zu verleihen.

Vielen Dank, dass Sie uns dabei unterstützen!

Ihre Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH)

Hinweis: Hier geht es zum Umfrage-Formular. Sie können dieses PDF-Formular am PC ausfüllen und ausgefüllt speichern. Bitte senden Sie den gespeicherten, ausgefüllten Fragebogen an  steinke(@)lgh.de oder ausgedruckt per FAX an: 0211 30108500.