Bei einem ihrer traditionellen Treffen mit NRW-Spitzenpolitikern auf Schloss Raesfeld kamen die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten der Handwerkskammern aus Nordrhein-Westfalen zusammen
mit dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty. Foto: Rolf Göbels, WHKT

Weichen stellen für NRW

Chancen und Digitalisierung nutzen, Gründungskultur und Wettbewerbsfähigkeit stärken

News

Bei einem ihrer traditionellen Treffen mit NRW-Spitzenpolitikern auf Schloss Raesfeld kamen die Arbeitnehmer-Vizepräsidenten der Handwerkskammern aus Nordrhein-Westfalen mit dem Vorsitzenden der SPD-Fraktion im NRW-Landtag, Thomas Kutschaty, zusammen.

Neben der Frage, welche Perspektiven seine Fraktion im Landtag NRW aufzeigen könnte und würde stand bei den Sachfragen vor allem im Mittelpunkt die Umsetzung der Handlungsempfehlungen der Enquete-Kommission „Zukunft von Handwerk und Mittelstand in Nordrhein-Westfalen gestalten – Qualifikation und Fachkräftenachwuchs für Handwerk 4.0 sichern, Chancen und Digitalisierung nutzen, Gründungskultur und Wettbewerbsfähigkeit stärken“. Im Besonderen wurden dabei die Handlungsempfehlungen, die schwerpunktmäßig die Arbeitnehmerseite betreffen, diskutiert, da diese bisher am wenigsten angegangen sind.