Wer auf Sortierung und Sammlung von wertvollen Rohstoffen achtet, hilft der Umwelt und kann eventuell auch Entsorgungskosten sparen. In Unternehmen schlummert dafür ein großes Potenzial. Foto: stock.adobe.com – rax qiu

Recycling und Kreislaufwirtschaftssysteme werden immer wichtiger. Prozesse im Betrieb optimieren.

Aachen. Nach wie vor landen zu viele wertvolle Rohstoffe im Abfall. Deshalb wird die Wertrückgewinnung von Produktionsrückständen immer wichtiger.

Laut dem Naturschutzbund Deutschland (NABU) gelangen jährlich zehn Millionen Tonnen Müll in die Ozeane – 75 Prozent davon sind Kunststoffabfälle. Ein weiteres Problem sind die Unmengen von Kartonagen, die im Versandhandel verwendet und danach einfach im Müll landen. Das Umweltbundesamt hat bekanntgegeben, dass die Deutschen besonders viel Verpackungsmüll produzieren. 2016 waren es im Schnitt pro Kopf 220,5 Kilogramm.

Es ist unbedingt notwendig, Recycling beziehungsweise Kreislaufwirtschaftssysteme zu optimieren. Dafür ist auch in Wirtschaftsunternehmen eine funktionierende Entsorgungslogistik nötig. Hierbei kommt es vor allem auf das Sammeln von Abfällen aller Art und das anschließende Sortieren, Verpacken, Lagern und Abtransportieren an.

Material, das nicht weiterverarbeitet oder verbrannt werden kann, wird normalerweise deponiert. Da die Entsorgung von Abfällen teuer ist, sollten Unternehmen schon bei der Planung der Produktion versuchen, Abfälle so gering wie möglich zu halten. Es gibt zahlreiche Vorschriften, Auflagen und Gesetze. Das bedeutendste ist das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Sein Zweck ist es, natürliche Ressourcen zu schonen und Abfälle möglichst umweltfreundlich zu beseitigen.

Für die richtige Sortierung sind Auffangwannen für Öle und Gefahrstoffe geeignet, darüber hinaus Abfall- und Wertstoffbehälter sowie Container für Gefahrgüter. Mehrwegbehälter sind ebenfalls sinnvoll und können eine Alternative zu Kartonagen oder anderen Transportverpackungen sein.

Laut Statistik wird nur jeder zweite Umzugskarton überhaupt wiederverwendet. Es gibt Boxen aus umweltfreundlichem recyclebarem Kunststoff. Dieser kann eingeschmolzen und anschließend neu produziert werden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner