ÜLU Beton- und Stahlbetonbauer/in

Die überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) ist ein Baustein im Dualen System der Berufsbildung in Deutschland. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes. Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden von den Bundesfachverbänden und dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) bundeseinheitlich festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWi bzw. über die zuständigen Landesministerien. Die Rahmenlehrpläne können aktuell beim HPI www.hpi-hannover.de abgerufen werden.

 Wichtige Informationen zur Durchführung der ÜLU
 

Zeitpläne: Stufenausbildung Bau, Verkürzer 2020-2022, Verkürzer 2021-2023

 Unterricht:  Mo: 8:00 - 16:30 Uhr  |  Di - Do:  07:30 - 16:00 Uhr  |  Fr:  07:30 - 13:15 Uhr

Die Lehrgänge der überbetrieblichen Lehrlingsunterweisung Beton- und Stahlbetonbauer werden im Rahmen der Stufenausbildung der Bauwirtschaft durchgeführt. Sie umfassen 32 Wochen überbetriebliche Ausbildung sowie die Möglichkeit, im Rahmen der Marge an 4 Wochen zusätzlicher ÜLU teilzunehmen.

Die ÜLU gewährleistet bei der wachsenden Spezialisierung der Handwerksbetriebe und bei ständig fortschreitendem technologischem Wandel für alle Lehrlinge in den Bauberufen die Vermittlung einer breit angelegten Grundausbildung u.a. mit Tätigkeiten in fremden Gewerken während des Durchlaufens der verschiedenen Bauberufe.

Im 1. Ausbildungsjahr findet für alle Bauberufe eine gemeinsame Grundausbildung, die Stufenausbildung Bau mit gemeinsamen Lernfeldern statt.

2. Ausbildungsjahr

  • Herstellen einer Stahlbetonstütze
  • Herstellen einer Kelleraußenwand
  • Mauern einer einschaligen Wand
  • Herstellen einer geraden Treppe
  • Herstellen einer Massivdecke
  • und weiteres

3. Ausbildungsjahr

  • Herstellen einer Fertigteildecke
  • Herstellen einer gewendelten Treppe
  • Instandsetzen eines Stahlbetonbauteiles
  • Herstellen einer Stützwand
  • Herstellen eines Binders aus Spannbeton
  • und weiteres

Den Gesellenbrief erwerben die Lehrlinge nach dem 3. Ausbildungsjahr und dem erfolgreichen Bestehen der Abschlussprüfung.

foerderhinweis_uelus

Berufsbild auf BERUFENET