ÜLU Feinwerkmechaniker/in

Zerspanungsmechaniker
www.handwerkskammer.de

Die überbetriebliche Unterweisung (ÜLU) ist ein Baustein im Dualen System der Berufsbildung in Deutschland. Sie sichert die gleichmäßig hohe Qualität der Ausbildung jedes Berufes im Handwerk, unabhängig von der Ausbildungsleistungsfähigkeit des einzelnen Handwerksbetriebes. Inhalte und Dauer der überbetrieblichen Unterweisung werden von den Bundesfachverbänden und dem Heinz-Piest-Institut für Handwerkstechnik (HPI) bundeseinheitlich festgelegt. Die Anerkennung erfolgt über das BMWi bzw. über die zuständigen Landesministerien. Die Rahmenlehrpläne können aktuell beim HPI www.hpi-hannover.de  abgerufen werden.

 Wichtige Informationen zur Durchführung der ÜLU
 

 Unterricht:  Mo - Do:  07:30 - 12 Uhr, 13 - 16 Uhr  |  Fr:  07:30 - 12 Uhr, 13:30 - 14:15 Uhr

 


Unterweisungspläne

1. Ausbildungsjahr
G-MET/12 - Grundlagen der Metallbearbeitung (1 Woche)
G-FEIN2/12 - Maschinelles Spanen auf Werkzeugmaschinen (2 Wochen)

2. Ausbildungsjahr
CNC1/04 - Programmieren und Spanen auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen (2 Wochen)
STEU1/04 - Steuerungstechnik I (1 Woche)

3. Ausbildungsjahr
CNC3/11 - CAD-/CAM-Fertigung (1 Woche)

4. Ausbildungsjahr
STEU2/04 - Steuerungstechnik II (1 Woche)
CNC2/04 - Bearbeiten auf unterschiedlichen Werkzeugmaschinen (1 Woche)

Sprechen Sie uns an:
Birgit Brandt
Sachbearbeitung
Tel. +49 241 9674-104

uelu.metall@hwk-aachen.de

Dipl.-Ing. SFI Oliver Schneider
Fachbereichsleiter Metall-, Kunststoff- und Schweißtechnik

Tel. +49 241 9674-105
oliver.schneider--at--hwk-aachen.de

foerderhinweis_uelus

Berufsbild auf BERUFENET