Unbezahlbar und unverzichtbar! Die Ehrenamtler im Handwerk

Sie engagieren sich in Gesellen- und Meisterprüfungsausschüssen, um fachliches Wissen und die Zukunft ihrer Berufe qualitativ zu sichern.

Sie bringen ihre Stimme in das „Parlament des Handwerks“– in die Vollversammlung der Handwerkskammer Aachen - ein und wirken in deren weiteren Organen wie dem Rechnungsprüfungsausschuss, dem  Berufsbildungsausschuss oder dem Gewerbeförderungsausschuss mit.

Sie sind als Obermeister, Lehrlingswarte, in Berufsbildungsausschüssen, Ausschüssen zur Schlichtung von Lehrlingsstreitigkeiten oder in anderen Funktionen in den zahlreichen Innungen tätig.

Selbstverwaltungsorganisation des Handwerks. Ohne Ehrenamt undenkbar!

Sie bedeutet eigenverantwortliche Gestaltung nach dem Subsidiaritätsprinzip.
Sie bedeutet ein wesentliches Stück Freiheit – nämlich die Möglichkeit,

  • die Handwerksberufe an aktuelle und zukünftige Anforderungen anzupassen,
  • die Qualität handwerklicher Leistungen zu sichern und
  • die Strukturen im eigenen Wirtschaftszweig weiter zu entwickeln

und dies mit den eigenen Know-how-Trägern und der umfangreichen Berufserfahrung von Gesellen, Meistern und Berufsschullehrern, von Arbeitnehmern und Arbeitgebern im Handwerk.

Rund 1.900 ehrenamtlich tätige Handwerker im Bezirk der Handwerkskammer Aachen bringen sich mit Erfahrung, Know-how und Herzblut in Prüfungsausschüssen und in der Vollversammlung ein.

Ein herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlich Tätigen!

© Handwerkskammer Aachen

Sprechen Sie uns an:

RA Georg Stoffels - Geschäftsführer
+49 241 471-117
georg.stoffels@hwk-aachen.de

Info: Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Internet unter

www.ehrensache-online.de
www.ehrenamt-handwerk-nrw.de